Freitag, 3. September 2021

Europäische Union: Einreise in das Vereinigte Königreich ab Oktober 2021 nur noch mit Reisepass!

Ab dem 01 Oktober 2021 benötigen Staatsbürger der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und der Schweiz einen gültigen Reisepass, um nach England, Wales, Schottland und Nordirland, also in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland, einzureisen. Der Personalausweis ("national ID card") reicht dann nicht mehr aus. Nur wenn man einer der folgenden Gruppen angrhört, kann man noch mindestens bis zum 31. Dezember 2025 mit dem Personalausweis einreisen:

  • Personen mit dauerhaftem Status aufgrund des EU Settlement Scheme
  • Personen mit Grenzarbeitergenehmigung
  • S2 Healthcare Visitor
  • Swiss Service Provider

Staatsbürger der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und der Schweiz können ohne Visum in das VVereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland einreisen, um dort Urlaub zu machen oder Kurzreisen zu unternehmen. In den meisten Fällen ist ein Aufenthalt von bis zu sechs Monaten möglich.

Donnerstag, 5. August 2021

Norwegen: Das neue Nationalmuseum in Oslo wird Mitte 2022 eröffnet!

In Norwegens Hauptstadt Oslo eröffnet im kommenden Jahr das neue Nationalmuseum. Das Museum, das von dem deutschen Architekturbüro Kleihues + Schuwerk Gesellschaft von Architekten geplant wurde, führt Sammlungen zusammen, die zuvor auf drei Standorte in Oslo - die Nationalgalerie, das Museum für zeitgenössische Kunst und das Kunstindustriemuseum - verteilt waren. Das Museum, welches mit einer Ausstellungsfläche von 55.000 m² das größte Kunstmuseum Skandinaviens sein wird, wird offiziell am 11 Juni 2021 eröffnet. Eines der Highlights des neuen Museums ist sicherlich neben der rund 2.400 Quadratmeter großen Lichthalle für temporäre Ausstellungen auf dem Dach des Museums auch der den Werken Edvard Munchs gewidmete Ausstellungsraum. Hier wird unter anderem auch "Der Schrei" den Besuchern gezeigt. Viel Spaß in Oslo und bleibt gesund! 

 

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » | Touren & Ausflüge in Oslo »

Freitag, 9. Juli 2021

Paris: Neues Tempolimit auf fast allen Straßen!

Die Stadtverwaltung der französischen Hauptstadt Paris will ab Ende August 2021 große Teile des Straßennetzes in Tempo 30-Zonen umwandeln. Ziel des neuen Tempolimits soll vorallem die Verbesserung der Verkehrssicherheit, die Lärmreduzierung und der Klimaschutz sein. Schon jetzt gilt auf rund 60% aller Straßen in Paris die Maximalgeschwindigkeit von 30km/h. Ausgenommen von der neuen Regelung sind wohl der Stadtring Périphérique, sowie einige zentrale Boulevards und Achsen der Stadt. Auf der Périphérique soll weiterhin Tempo 70 erlaubt sein, während Achsen wie die Champs-Elysées mit 50 km/h befahren werden dürfen. Viel Spaß in Paris und bleibt gesund!

Freitag, 11. Juni 2021

Deutschland: Das Auswärtige Amt hebt die generelle Reisewarnung für Covid-19-Risikogebiete auf!

Das Auswärtige Amt (AA) hat heute bekannt gegeben, dass Covid-19-bedingte Reisewarnungen für nicht notwendige und touristische Reisen ab dem 01 Juli 2021 nur noch für Länder ausgesprochen werden, die vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet eingestuft sind. Von Reisen in Risikogebiete mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 200 wird allerdings weiterhin grundsätzlich abgeraten, aber nicht mehr gewarnt. Dies geschieht laut AA aufgrund der Verbesserung der epidemiologischen Lage in Deutschland und weiten Teilen Europas, sowie aufgrund der voranschreitenden Impfungen und der Einführung des Digital COVID-Certificates (DCC) zum 01 Juli 2021. Gutes Reisen und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » 

Donnerstag, 10. Juni 2021

Global Liveability Index 2021: Wien ist nicht mehr die „lebenswerteste Stadt“ der Welt!

Die Intelligence Unit (EIC) des "The Economist", eine britische Wochenzeitung mit den Schwerpunkten internationale Politik und Weltwirtschaft, hat den "Global Liveability Index 2021" herausgegeben. Anhand des Index vergleich die EIC anhand von verschiedensten Kriterien die Lebensqualität in 140 Städten und ermittelt so, wo und warum es sich in welcher Stadt am besten leben lässt. Aufgrund der Coronaviruspandemie wurde der Index 2020 nicht erstellt und zeigt auch 2021 deutliche pandemiebedingte Veränderungen zu der Zeit vor Corona. So ist zum Beispiel Wien, immerhin die Stadt mit der höchten Lebensqualität in den Jahren 2018 und 2019 nicht einmal mehr in Top 10 des Jahres 2021 und findet sich stattdessen auf dem 12. Platz im internationalen Vergleich wieder. Ganz besonders bitter sieht es für die deutschen Städte in Ranking aus - Hamburg fällt um 34 Plätze auf Rang 47, während Frankfurt um 29 Plätze auf Rang 39 und Düsseldorf um 28 Plätze auf Rang 50 abrutschen.


Die neue lebenswerteste Stadt der Welt ist dem EIC zufolge übrigens Auckland in Neuseeland. Auf den Plätzen folgen Osaka in Japan und Adelaide in Australien. Zürich und Genf in der Schweiz belegen Rang sieben und acht im Ranking. Glückwunsch! Gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Mittwoch, 9. Juni 2021

Covid-19: Belgien und die Niederlande erleichtern die Einreise aus Deutschland!

Belgien und die Niederlande erleichtern die Einreise aus Deutschland. Die Test- und Quarantänepflicht fällt in Belgien ab sofort und in den Niederlanden ab dem morgigen 10 Juni 2021 weg. Laut dem Robert-Koch-Institut gelten beide Länder jedoch weiterhin als "einfache" Risikogebiete. Folglich gilt bei der Rückreise nach Deutschland die Anmelde- und Testpflicht. Diese allerdings gilt nicht, wenn der Aufenthalt kürzer als 24 Stunden ist.
In Belgien werden zudem die Coronabeschränkungen am heutigen 09 Juni 2021 deutlich gelockert. So dürfen gastronomische Betriebe die Innenbereiche im Zeitfenster von 05:00 bis 23:30 wieder öffnen. In den Niederlanden dürfen Restaurants und Cafés aktuell von 06:00 bis 22:00 Uhr öffnen. Pro Tisch sind allerdings nicht mehr als vier Personen (ausgenommen Kinder unter 13 Jahren und Personen aus demselben Haushalt) erlaubt. Gutes Reisen und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Freitag, 4. Juni 2021

Paris: Der Eiffelturm wird Mitte Juli 2021 wiedereröffnet! [update]

update (22 Juli 2021): Seit dem 21 Juli 2021 müssen alle Besucher des Eiffelturms nachweisen, dass sie vollständig gegen Covid-19 geimpft sind. Das "EU COVID Certificate" gibt es digital oder in Papierform. Mehr dazu hier.

Laut dem offiziellen Twitteraccount des Eiffelturms, wird das Wahrzeichen der Stadt Paris am 16 Juli 2021 unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen wiederöffnet. Tickets sind ab sofort buchbar. Der Aufzug des Eiffelturms wird täglich von 09:30 bis 23:45 geöffnet sein, wobei der letzte Zugang um 22:00 sein wird. Das Treppenhaus wird von 09:30 bis 17:30 zugänglich sein. Die Öffnungszeiten gelten zunächst bis zum 29 August 2021. Das Tragen einer Maske, ebenso wie das Einhalten der Abstandsregel, bleibt für alle Besucher verpflicheted. Bleibt gesund!