Montag, 10. Mai 2021

Spanien: Neue Tempolimits in geschlossenen Ortschaften!

Spanien führt am 11 Mai 2021 neue Tempolimits ein. In geschlossenen Ortschaften darf man künftig auf Straßen, die keinen erhöhten Bürgersteig mit Bordsteinkante haben, nur noch 20km/h anstelle der bisher üblichen 50km/h fahren. Innerorts gilt zudem auf Straßen mit nur einer Fahrbahn pro Richtung  ein generelles Tempolimit von 30 km/h. Vorher galt hier ein auch ein Tempolimit von 50 km/h. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrbahnen pro Fahrtrichtung gilt weiterhin eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. In allen Fällen sind Ausnahmen möglich. Neben den neuen Tempolimits gibt es in Spanien auch eine Neuerung bezüglich des Überholens von anderen Verkehrsteilnehmern. Bisher durfte die jeweils zulässige Maximalgeschwindigkeit bei Überholmanövern um bis zu 20km/h überschritten werden. Ab dem 11 Mai 2021 gilt dieser Regelung nicht mehr. Auch während des Überholens ist das Tempolimit einzuhalten. Gutes Reisen in Spanien und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »



Donnerstag, 6. Mai 2021

Wien: U-Bahn-Netzplan mit Gehminuten!

Es scheint als könnte man langsam aber sicher wieder damit anfangen, nicht nur von einer kleinen Reise zu träumen, sondern auch tatsächlich erste kleine Reiseplanungen zu beginnen. Sollte euch diese erste kleine Reise zum Beispiel nach Wien verschlagen, hat Wien zu Fuß, eine Marke der Mobilitätsagentur Wien, eine sehr praktische Fußwegkarte der Stadt veröffentlicht. Die Karte zeigt anhand des Wiener U-Bahn-Netzplans die Geh-Minuten, die man zwischen den U-Bahn-Stationen durchschnittlich braucht. In Zeiten von Distancing, dem Gefühl geschlossene Räume eher zu meiden oder vielleicht auch ganz einfach aus Spaß an "Zu-Fuß-Gehen, ist diese Karte sicherlich ein sehr nützliches Extra für die nächste Städtereise nach Wien. Viel Spaß in Wien und bleibt gesund!

 

Donnerstag, 29. April 2021

Venedig: Eintrittsgebühr für Tagestouristen ab 2022!

Im Oktober 2019 hat die Verwaltung der Stadt Venedig beschlossen, dass Tagestouristen ab dem 01 Juli 2020 eine Eintrittsgebühr für den Besuch der Lagunenstadt bezahlen müssen. Dann kam Covid-19 und die Pläne wurden über den Haufen geschmissen. Im Glauben die Pandemie sei im Juli 2021 überwunden, wurde die Einführung der Eintrittsgebühr für Tagestouristen ist auf den 01 Juli 2021 verschoben. Mittlerweile ist auch der Starttermin im Juli 2021 verständlicherweise ad acta gelegt worden. Die Eintrittsgebühr für Tagestouristen soll jetzt ab 01 Januar 2022 [src.] erhoben werden. Bleibt es bei der ursprünglichen Planung (Stand Februar 2019), soll die Eintrittsgebühr in Venedig  anfänglich 3€/Person betragen und anschließend auf 6€/Person und mehr erhöht werden. Ich halte euch auf dem Laufenden. Bleibt gesund!

Photo by Danijel Durkovic on Unsplash
  

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » | Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig »

Mittwoch, 28. April 2021

Ranking: Deutschlands passagierfreundlichste Bahnhöfe!

Die Reisebuchungsplattform Omio hat anhand einer Studie Deutschlands passagierfreundlichsten Bahnhof ermittelt.  Dafür hat Omnio die 30 nach Buchungen über die Plattform beliebtesten Bahnhöfe anhand der Kriterien "Pünktlichkeit der Züge", "Rund um den Bahnhof", "Ausstattung" und "Lage" untersucht und ist zu folgendem Ergebenis gekommen: Der Hauptbahnhof in Nürnberg ist laut der Studie der passagierfreundlichste und somit beste Bahnhof Deutschlands. Auf dem zweiten Rang landet der Hauptbahnhof von Hannover, gefolgt vom Leipziger Hauptbahnhof, der kürzlich von der internationalen Verbraucherschutzorganisation Consumer Choice Center (CCC) zum besten Bahnhof Europas ernannt wurde. Gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!

Die 30 besten Bahnhöfe in Deutschland:

  1. Nürnberg Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 100)
  2. Hannover Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 94,2)
  3. Leipzig Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 93,4)
  4. Saarbrücken Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 92,8)
  5. Köln Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 84,1)
  6. Hamburg Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 82,6)
  7. München Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 72,7)
  8. Freiburg (Breisgau) Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 71,1)
  9. Düsseldorf Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 68,4)
  10. Stuttgart Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 67,4)
  11. Dresden Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 64,4)
  12. Bremen Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 58,9)
  13. Augsburg Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 57,5)
  14. Bonn Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 57)
  15. Essen Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 56,4)
  16. Mannheim Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 56,2)
  17. Bielefeld Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 55,6)
  18. Münster (Westf) Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 54,7)
  19. Dortmund Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 50,3)
  20. Frankfurt (Main) Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 50,2)
  21. Berlin Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 46,9)
  22. Köln Messe/Deutz Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 39,1)
  23. Aachen Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 34)
  24. Gießen (Gesamtbewertung: 33,5)
  25. Duisburg Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 32,5)
  26. Braunschweig Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 31,4)
  27. Kiel Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 30)
  28. Karlsruhe Hauptbahnhof (Gesamtbewertung: 27,5)
  29. Frankfurt Flughafen Fernbahnhof (Gesamtbewertung: 9)
  30. Kassel-Wilhelmshöhe (Gesamtbewertung: 0)

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Freitag, 16. April 2021

Zeitreise: New York City's Waterfront in den 1930er Jahren!

Es wird mal wieder Zeit für eine Reise in die Vergangenheit. Nachdem ich an dieser Stelle vor etwas über einem Jahr schonmal eine kleine Zeitreise in das New York City im Jahre 1911 vorstellt habe, geht es dieses mal in den Big Apple der 1930er Jahre. Per Schiff folgen wir dem Hudson River entlang der Waterfront New Yorks in Lower Manhattan und bekommen so Battery Park, das Clinton Castle (mit intaktem Dach!), die Staten Island Fähre sowie das Industrial Workers of the World (IWW) Building und das New York State Canal Building zu sehen. Das Originalvideo hat der niederländische Videorestaurateur Rick88888888 komplett überarbeitet und koloriert. Kudos Rick und viel Spaß mit dieser kleinen Zeitreise in das New York City längst vergangener Zeiten.


Freitag, 26. März 2021

Ranking: Leipzig hat Europas besten Bahnhof!

Die internationale Verbraucherschutzorganisation Consumer Choice Center (CCC) hat zum zweiten Mal den jährlichen European Railway Station Index veröffentlicht. Unter Maßgabe den fahrgastfreundlichsten Bahnhof in Europa zu finden, hat die CCC die 50 größten Bahnhöfe dahingehend untersucht und unter Einbeziehung von verschiedenen anderen Faktoren, wie (barrierefreier) Zugang zu Bahnsteigen, Anzahl der angefahrenen nationalen und internationalen Ziele, Qualität der Einkaufs- und gastronomischen Angebote sowie Angebot an Lounges, ein Ranking erstellt. Gemäß den Erkenntnissen des Consumer Choice Center (CCC) ist der Hauptbahnhof von Leipzig der beste Bahnhof in Europa. Auf dem zweiten Platz folgt Wien Hauptbahnhof in der österreichischen Hauptstadt Wien. Londons Bahnhof St Pancras belegt den dritten Platz im Ranking. Die Hauptbahnhöfe von Frankfurt und München kommen auf den fünften und sechsten Platz im European Railway Station Index 2021. Bleibt gesund!

Die 10 fahrgastfreundlichsten Bahnhöfe in Europa:

  1. Hauptbahnhof Leipzig (116 von 133 möglichen Punkten)
  2. Wien Hauptbahnhof, Österreich (108 Punkte)
  3. St. Pancras in London, Großbritannien (106)
  4. Moskau Kazansky, Russland (101)
  5. Amsterdam Centraal, Niederlande (101)
  6. Hauptbahnhof Frankfurt am Main (96)
  7. München Hauptbahnhof (96)
  8. Moskau Kursky, Russland (95)
  9. Mailand Centrale, Italien (93)
  10. Birmingham New Street, Großbritannien (91)

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Venedig: Kreuzfahrtschiffe müssen künftig im Industriehafen vor Anker gehen!

Gleich vier italienische Ministerien, nämlich die für Kultur, Tourismus, Umwelt und Infrastruktur, haben am 25 März 2021 in einer gemeinsamen Erklärung bekannt gegeben, dass Kreuzfahrtschiffe künftig nicht mehr in der Nähe der historischen Altstadt von Venedig anlegen dürfen. Stattdessen sollen die Ozeanriesen übergangsweise in einem Industriehafen der norditalienischen Stadt vor Anker gehen. In Zukunft soll ein neues Schiffsterminal ausserhalb der Lagune Venedigs für die Kreuzfahrtschiffe gebaut werden. Soweit war man doch 2017 schonmal, oder? Die Ministerien wollen zudem einen Ideenwettbewerb starten, um das Problem der Durchfahrt von großen Schiffen in Venedig strukturell und endgültig zu lösen. Nungut. Bleibt gesund!