Freitag, 16. April 2021

Zeitreise: New York City's Waterfront in den 1930er Jahren!

Es wird mal wieder Zeit für eine Reise in die Vergangenheit. Nachdem ich an dieser Stelle vor etwas über einem Jahr schonmal eine kleine Zeitreise in das New York City im Jahre 1911 vorstellt habe, geht es dieses mal in den Big Apple der 1930er Jahre. Per Schiff folgen wir dem Hudson River entlang der Waterfront New Yorks in Lower Manhattan und bekommen so Battery Park, das Clinton Castle (mit intaktem Dach!), die Staten Island Fähre sowie das Industrial Workers of the World (IWW) Building und das New York State Canal Building zu sehen. Das Originalvideo hat der niederländische Videorestaurateur Rick88888888 komplett überarbeitet und koloriert. Kudos Rick und viel Spaß mit dieser kleinen Zeitreise in das New York City längst vergangener Zeiten.


Freitag, 26. März 2021

Ranking: Leipzig hat Europas besten Bahnhof!

Die internationale Verbraucherschutzorganisation Consumer Choice Center (CCC) hat zum zweiten Mal den jährlichen European Railway Station Index veröffentlicht. Unter Maßgabe den fahrgastfreundlichsten Bahnhof in Europa zu finden, hat die CCC die 50 größten Bahnhöfe dahingehend untersucht und unter Einbeziehung von verschiedenen anderen Faktoren, wie (barrierefreier) Zugang zu Bahnsteigen, Anzahl der angefahrenen nationalen und internationalen Ziele, Qualität der Einkaufs- und gastronomischen Angebote sowie Angebot an Lounges, ein Ranking erstellt. Gemäß den Erkenntnissen des Consumer Choice Center (CCC) ist der Hauptbahnhof von Leipzig der beste Bahnhof in Europa. Auf dem zweiten Platz folgt Wien Hauptbahnhof in der österreichischen Hauptstadt Wien. Londons Bahnhof St Pancras belegt den dritten Platz im Ranking. Die Hauptbahnhöfe von Frankfurt und München kommen auf den fünften und sechsten Platz im European Railway Station Index 2021. Bleibt gesund!

Die 10 fahrgastfreundlichsten Bahnhöfe in Europa:

  1. Hauptbahnhof Leipzig (116 von 133 möglichen Punkten)
  2. Wien Hauptbahnhof, Österreich (108 Punkte)
  3. St. Pancras in London, Großbritannien (106)
  4. Moskau Kazansky, Russland (101)
  5. Amsterdam Centraal, Niederlande (101)
  6. Hauptbahnhof Frankfurt am Main (96)
  7. München Hauptbahnhof (96)
  8. Moskau Kursky, Russland (95)
  9. Mailand Centrale, Italien (93)
  10. Birmingham New Street, Großbritannien (91)

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Venedig: Kreuzfahrtschiffe müssen künftig im Industriehafen vor Anker gehen!

Gleich vier italienische Ministerien, nämlich die für Kultur, Tourismus, Umwelt und Infrastruktur, haben am 25 März 2021 in einer gemeinsamen Erklärung bekannt gegeben, dass Kreuzfahrtschiffe künftig nicht mehr in der Nähe der historischen Altstadt von Venedig anlegen dürfen. Stattdessen sollen die Ozeanriesen übergangsweise in einem Industriehafen der norditalienischen Stadt vor Anker gehen. In Zukunft soll ein neues Schiffsterminal ausserhalb der Lagune Venedigs für die Kreuzfahrtschiffe gebaut werden. Soweit war man doch 2017 schonmal, oder? Die Ministerien wollen zudem einen Ideenwettbewerb starten, um das Problem der Durchfahrt von großen Schiffen in Venedig strukturell und endgültig zu lösen. Nungut. Bleibt gesund!

Montag, 22. März 2021

Weltglücksbericht 2021: Deutschland ist in den Top 10!

Finnland ist laut dem Weltglücksbericht 2021 (World Happiness Report 2021) zum vierten Mal in Folge das glücklichste Land der Welt. Platz zwei im Ranking belegt Island, gefolgt von Dänemark. Deutschland hat gemäß den Ergebnissen der Studie einen Sprung unter die Top 10 der weltweit glücklichsten Staaten gemacht. Während das Land 2020 noch auf dem 17 Rang gelistet war, liegt es nun auf Rang sieben. Die Schweiz, 2020 noch das drittglückliste Land, belegt im World Happiness Report 2021 den vierten Platz. Österreich, im Vorjahr auf dem neunten Platz, komplettiert mit Rang zehn die diesjährigen Top 10.

Die 20 glücklichsten Länder:

  1. Finnland
  2. Island
  3. Dänemark
  4. Schweiz
  5. Niederlande
  6. Schweden
  7. Deutschland
  8. Norwegen
  9. Neuseeland
  10. Österreich
  11. Israel
  12. Australien
  13. Irland
  14. USA
  15. Kanada
  16. Tschechien
  17. Belgien
  18. UK
  19. Taiwan
  20. Frankreich

Seit 2012 erforscht das Sustainable Development Solutions Network der Vereinten Nationen welches Land der Welt am glücklichsten ist. Die zugrunde liegenden Daten basieren zu großen Teilen auf dem Gallup World Poll, der von einem der weltweit führenden Markt- und Meinungsforschungsinstitute, der Gallup Organization, erstellt wird. Bei der Erstellung des diesjährigen Weltglücksberichts lag der Fokus vor allem auf den Auswirkungen der Corona-Krise auf das Wohlbefinden der Menschen, darunter auch das Vertrauen der Bevölkerungen in ihre Mitmenschen und Regierungen. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Samstag, 20. März 2021

Portugal: Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für die Algarve auf!

Vor dem Hintergrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 in Portugal warnt das Auswärtige Amt (AA) aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Regionen Algarve und Lissabon sowie nach Madeira. Mit Wirkung vom 21 März 2021 gilt die Reisewarnung nicht mehr für die Region Algarve. Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Regionen Portugals einschließlich der autonomen Region Azoren wird weiterhin abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt (AA) weitet die Reisewarnung für Kroatien wieder aus! [update]

update (06 April 2021): Die Zahl der COVID-19-Neuinfektionen in Kroatien steigt. Die landesweite Inzidenz liegt bei über 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb ganz Kroatien als Risikogebiet eingestuft wurde.

Vor dem Hintergrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 warnt das Auswärtige Amt (AA) aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kroatien mit Ausnahme der Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje. Mit Wirkung vom 21 März 2021 gilt die Reisewarnung wieder für die Gespanschaft Krapina-Zagorje. Aufgrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die kroatischen Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien und Bjelovar-Bilogora ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

 

Das Auswärtige Amt (AA) weitet die Reisewarnung für Norwegen wieder aus!

Vor dem Hintergrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 in Norwegen warnt das Auswärtige Amt (AA) aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Provinzen Agder, Oslo und Viken. Dies gilt mir Wirkung vom 21. März 2021 auch wieder für die Region Vestfold og Telemark. Aufgrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen, rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Norwegens ebenfalls ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

 

Das Auswärtige Amt (AA) passt die Reisewarnung für Finnland erneut an!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die finnischen Regionen Uusimaa (mit Großraum Helsinki), Satakunta (Westfinnland), Pohjanmaa (Österbotten), Varsinais-Suomi (Südwestfinnland) und Åland (Ålandsinseln). Ab dem 21 März 2021 gilt die Reisewarnung auch für die Region Etelä-Karjala (Südkarelien), während die Warnung für die Region Pohjanmaa (Österbotten) mit Wirkung vom 21 März 2021 aufgehoben wird.  Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Finnlands wird seitens des AA derzeit abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Mittwoch, 17. März 2021

Drohnenvideo: 70 Minuten New York City - aus der Vogelperspektive!

Ihr träumt von einer Reise nach New York City? Ihr wart schonmal dort und erfreut euch immer noch an den Erinnerungen an die Städtereise? Die Erinnerungen an die Reise nach New York City verblassen so langsam, da es schon so lange her ist? Wenn das so ist, werdet ihr sicherlich eine riesige Freude an dem folgenden Video haben. Der New Yorker Youtuber the Dronalist hat seine Drohnenflüge über New York City der letzten drei Jahre (Dezember 2017 - August 2020) in ein 70-minütiges Video gepackt und veröffentlicht. Lehnt euch zurück, wechselt auf den full screen-Modus, setzt euch die Kopfhörer auf und begebt euch auf eine Reise nach New York City. Kudos the Dronalist! Viel Spaß mit dem Video, dem aufkommenden Fernweh und bleibt gesund!

 

Dienstag, 16. März 2021

Umfrage: Die fahrradfreundlichsten Städte in Deutschland!

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.), hat die Ergebnisse des diesjährigen ADFC-Fahrradklima-Tests veröffentlicht. An der alle zwei Jahre stattfindenden Umfrage haben im Zeitraum von September bis November 2020 ca. 230.000 Radfahrerinnen und Radfahrer teilgenommen. Insgesamt 1.024 Städte kamen in die Wertung. Bei den 27 Fragen ging es darum, ob man sich auf dem Rad sicher fühlt, wie gut die Radwege sind und ob die Stadt in Zeiten von Corona das Fahrradfahren besonders fördert. Damit die Umfrage repräsentative Daten ergibt, mussten pro Stadt mindestens 50 Teilnahmen vorliegen. Bei größeren Städten waren mindestens 75 bis 100 Stimmen notwendig.
Bei den deutschen Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern hat sich Bremen als die fahrradfreundlichste Stadt in Deutschland durchgesetzt. Auf den Plätzen folgen Hannover und Frankfurt am Main. In der Kategorie der Städte mit 200.000 - 500.000 Einwohnern ist Karlsruhe der Sieger. Die Fahrradstadt Münster kommt hier nur auf den zweiten Rang, gefolgt von Freiburg im Breisgau

Hier eine Übersicht aller Top 3 Städte sortiert nach Größenkategorien

über 500.000 Einwohner:
1. Bremen
2. Hannover
3. Frankfurt am Main

200.000 bis 500.000 Einwohner:
1. Karlsruhe
2. Münster
3. Freiburg im Breisgau

100.000 bis 200.000 Einwohner:
1. Göttingen
2. Erlangen
3. Heidelberg

50.000 bis 100.000 Einwohner:
1. Nordhorn
2. Bocholt
3. Konstanz

20.000 bis 50.000 Einwohner:
1. Baunatal
2. Meckenheim
3. Westerstede

unter 20.000 Einwohner:
1. Wettringen
2. Reken
3. Rutesheim

Das gesamte Ranking findet ihr hier.

Ingesamt bewerten die Teilnehmer am ADFC-Fahrradklima-Test die Fahrradfreundlichkeit in deutschen Städten mit ausreichend (Note: 3,7). Laut dem ADFC hat sich somit die Bewertung im Vergleich zum vorherigen ADFC-Fahrradklima-Test im Jahre 2018 nicht verändert. Bleibt gesund! 

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Freitag, 12. März 2021

Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für vier Regionen in Portugal auf!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal. Dies gilt auch für die autonomen Regionen Madeira und Azoren. Mit Wirkung vom 14 März 2021 gilt dies nicht mehr für die Regionen Alentejo, Centro, Norte sowie die autonome Region Azoren. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt (AA) passt die Reisewarnung für Spanien an! [update]

update (20 März 2021): Das Auswärtige Amt (AA) hebt mit Wirkung vom 21 März 2021 die Reisewarnung für die autonome Region Galicien auf.

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien einschließlich der Kanarischen Inseln. Dies gilt mit Wirkung vom 14 März 2021 nicht mehr für die autonomen Gemeinschaften Kastilien-La Mancha, Valencia, Extremadura, Murcia, Rioja und die Balearen! Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Spaniens wird seitens des AA derzeit abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für eine weitere Region in Dänemark auf!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Dänemark, mit Ausnahme von Midtjylland (Mitteljütland). Mit Wirkung vom 14 März 2021 gilt die Reisewarnung auch nicht mehr für die Region Nordjylland (Nordjütland). Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Grönland und die Färöer wird vor dem Hintergrund geltender Einreisebeschränkungen abgeraten. Da die Infektionenszalhen mit Covid-19 in den beiden autonomen Gebieten allerdings gering sind, wird von Reisen dorthin nicht gewarnt. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt weitet die Reisewarnung für Finnland weiter aus!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die finnischen Regionen Uusimaa (mit Großraum Helsinki), Satakunta (Westfinnland), Vaasa (Österbotten) und Varsinais-Suomi (Südwestfinnland).  Mit Wirkung vom 14  März 2021 gilt dies auch für die Region Åland (Ålandsinseln). Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Finnlands wird seitens des AA derzeit abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Dienstag, 9. März 2021

Video: Eine Zeitreise ins Wien im Jahre 1906!

Da das "normale" Reise aktuell eher schwierig ist, muss man halt "anders" reisen. Also möchte ich euch auf eine kleine Zeitreise ins Wien im Jahre 1906 einladen. Der Youtuber "Storytracer - Visual History" hat einen kleinen Film aus besagtem Jahr unter Mithilfe von artificial intelligence (leider verrät er nicht mehr!) remastered und koloriert und gibt uns so einen wunderbaren Einblick in das Stadtleben der österreichischen Hauptstadt Anfang des vorigen Jahrhunderts. Kudos "Storytracer - Visual History" und euch viel Spaß bei der Tour mit der Tram durch Wien. Bleibt gesund!

 

Montag, 8. März 2021

Das Auswärtige Amt (AA) hat die Reisewarnung für eine Region in Finnland aufgehoben!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die finnischen Regionen Uusimaa (mit Großraum Helsinki), Satakunta (Westfinnland), Vaasa (Österbotten) und Varsinais-Suomi. Die Reisewarnung für die Region Keski-Suomi (Mittelfinnland) wurde mit Wirkung vom 07 März 2021 aufgehoben. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

 

Das Auswärtige Amt (AA) hat die Reisewarnung für Kroatien teilweise aufgehoben!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt seit dem 07 März 2021 nicht mehr vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die kroatischen Gespannschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje. Vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen in Kroatien rät das AA allerdings von Reisen dorthin ab. Bleibt gesund! 

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Mittwoch, 17. Februar 2021

London: Bessere Anbindung zwischen Luton Airport und dem Stadtzentrum!

Der nach Heathrow, Gatwick und Stansted viertgrößte Flughafen im Großraum London, der London Luton Airport (LTN), wird künftig besser an London angebunden. Ab voraussichtlich Mai 2021 wird ein neuer alle 30 Minuten verkehrender "express rail service" des Unternehmens East Midland Railway den Bahnhof Luton Airport Parkway mit dem Bahnhof St Pancras im Stadtbezirk London Borough of Camden zwischen dem Neubau der British Library im Westen und dem Bahnhof King's Cross im Osten verbinden. Damit sinkt die Fahrzeit zwischen beim Billigfluggesellschaften beliebten Flughafen und Londoner Innenstadt von aktuell 55 Minuten auf 30 Minuten. Der "express rail service" soll nach aktuellem Stand der Planung im halbstündigen Takt zwischen 06:00 Uhr und 22:00 Uhr verkehren. Viel Spaß in London und bleibt gesund!

Covid-19: Island verschärft die Einreisebestimmungen!

Island passt seine Einreisebestimmungen der aktuellen Covid-19 Situation an und verlangt von Reisenden ab dem 19 Februrar 2021 bei der Ankunft auf der Insel bereits einen negativen COVID-19-Test (PCR-Test) vorzulegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Der PCR-Test muss in Englisch, Norwegisch, Schwedisch oder Dänisch vorgelegt werden. Die Reisenden müssen ihr Testergebnis zudem vor Einreise elektronisch registrieren.
Zusätzlich zu dem vor der Einreise nach Island gemachten Test muss auch bei der Einreise ein PCR-Test durchgeführt werden. Die Reisenden müssen sich anschließend für fünf bis sechs Tage in häusliche Quarantäne begeben, bevor sie sich einem weiteren PCR-Test unterziehen. Erst nach Erhalt eines negativen Testergebnisses darf die Quarantäne beendet werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine Isolation angeordnet. Kinder, die sich in Begleitung einer erziehungsberechtigen Person befinden und im Jahr 2005 oder später geboren wurden, sind von der Testpflicht ausgenommen. Eine Quarantäne muss jedoch erfolgen. Die neuen Einreisebestimmungen gelten zunächst bis zum 30 April 2021. Viel Spaß auf Island und bleibt gesund!

Island: Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 befreit von Test- und Quarantäneauflagen! >>

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » | Touren & Ausflüge auf Island »

Freitag, 12. Februar 2021

Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für eine Region in Dänemark auf!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Dänemark. Mit Wirkung vom 14. Februar 2021 gilt dies nicht mehr für die Region Midjylland, die den mittleren Teil von Jütland umfasst. Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Grönland und die Färöer wird vor dem Hintergrund geltender Einreisebeschränkungen abgeraten. Da die Infektionenszalhen mit Covid-19 in den beiden autonomen Gebieten allerdings gering sind, wird von Reisen dorthin nicht gewarnt. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » 

Das Auswärtige Amt (AA) passt die Reisewarnung für Griechenland erneut an! [update]

update (08 März 2021): Das Auswärtige Amt (AA) warnt seit dem 07 März 2021 aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach ganz Griechenland. Zuvor galt die Warnung nur für die Regionen Attika, Mittelgriechenland, Peloponnes, Westgriechenland sowie Zentralmakedonien. Bleibt gesund!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die griechischen Regionen Attika, Mittelgriechenland, Thessalien, Westmakedonien sowie Zentralmakedonien. Mit Wirkung vom 14 Februar 2021 gilt dies auch für die Region Westgriechenland, jedoch nicht mehr für die Regionen Thessalien und Westmakedonien. Vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen, rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Griechenlands ebenfalls ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt weitet die Reisewarnung für Finnland wieder aus!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die finnischen Regionen Uusimaa (mit Großraum Helsinki) und Varsinais-Suomi. Mit Wirkung vom 14 Februar 2021 gilt dies auch für nicht notwendige, touristische Reisen in die Regionen Keski-Suomi (Mittelfinnland) und Vaasa (Österbotten). Vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen, rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Finnlands ebenfalls ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Mittwoch, 10. Februar 2021

Die Deusche Bahn schafft den Ticketverkauf im Fernzug ab!

Die Deutsche Bahn schafft den Verkauf von "Papier-Fahrkarten" in Fernzügen, also in ICE-, Intercity- oder Eurocity-Zügen, zum 01 Januar 2022 ab. Ab April 2022 können Reisende dann nur noch eine digitale Fahrkarte über die App der Deutschen Bahn bzw. über die Website der Deutschen Bahn buchen. Hierzu haben die Passagiere ein Zeitfenster von 10 Minuten. Die Möglichkeit im Zug ein gültiges Papier-Ticket nachzulösen gibt es nur im Fernverkehr der Deutschen Bahn. Schafft man es nicht - aus welchen Gründen auch immer - vor Reiseantritt eine Fahrkarte für den Fernverkehr zu kaufen, kann man diese beim Schaffner im Zug nachlösen. Allerdings ist man gezwungen den Bordzuschlag in Höhe von 17€ zu zahlen und ein Ticket zum Flexpreis zu kaufen. Im Nahverkehr und in der S-Bahn müssen Fahrkarten immer vor der Fahrt gelöst werden. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Montag, 8. Februar 2021

Drive & Listen - eine Website, auf der man durch Städte auf der ganzen Welt fahren und dabei lokale Radiosender hören kann!

Reisen in altbewärter Art und Weise ist aktuell ja nicht möglich. Daher müssen Alternativen her. Die Website "Drive & Listen" ersetzt zwar keine Reise, aber sie läßt uns ein wenig am "Reisegefühl" schnuppern. Sie bietet uns die Möglichkeit am Rechner sitzend durch verschiedenste Städte zu fahren - und dabei lokale Radiosender aus den jeweiligen Städten zu hören. Point-of-View für (Städte-)Reisefans. Kann man seine Zeit aktuell besser nutzen? Viel Spaß beim Eintauchen in den globalen Straßenverkehr! Kudos Erkam! Ich "fahre" übrigens gerade durch London. Danach gehts wohl man nach Dublin. Ein Abstecher nach Johannesburg sollte auch noch drin sein. New York City klingt eigentlich auch ganz interessant. Lissabon auch. Und Delhi, vielleicht gehts auch noch dorthin. Bleibt gesund!


Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Freitag, 5. Februar 2021

Covid-19: Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für drei Provinzen in Norwegen auf!

Aufgrund der hohen Infektionszahlen mit Covid-19 in Norwegen warnt das Auswärtige Amt (AA) aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Provinzen Oslo, Viken, Rogaland, Trøndelag und Vestfold og Telemark. Mit Wirkung vom 07 Februar 2021 gilt dies nicht mehr für die Provinzen Rogaland, Trøndelag und Vestfold og Telemark. Vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen, rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Norwegens ebenfalls ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt weitet die Reisewarnung für Griechenland wieder aus!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aktuell aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die griechischen Regionen Thessalien, Westmakedonien sowie Zentralmakedonien. Mit Wirkung vom 07 Februar 2021 gilt dies auch für die Regionen Attika und Mittelgriechenland. Vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen, rät das AA derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Griechenlands ebenfalls ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Freitag, 29. Januar 2021

Das Auswärtige Amt (AA) hebt die Reisewarnung für eine weitere Region in Griechenland auf!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen in die griechischen Regionen Ostmakedonien und Thrakien, Thessalien, Westmakedonien sowie Zentralmakedonien. Mit Wirkung vom 31. Januar 2021 gilt dies nicht mehr für die Region Ostmakedonien und Thrakien. Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Landesteile Griechenlands wird derzeit vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswärtige Amt hebt die Reisewarnung für die Färöer auf!

Das Auswärtige Amt (AA) warnt aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Dänemark und auf die die autonom verwalteten Färöer. Mit Wirkung vom 31. Januar 2021 gilt dies nicht mehr für die Färöer. Grönland, ebenfalls ein autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark, weist nur geringe Infektionszahlen auf und wird daher vom Robert Koch Institut (RKI) nicht als Risikogebiet eingestuft. Trotzdem rät das AA vor dem Hintergrund geltender Einreisebeschränkungen auch weiterhin von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Grönland ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » 

Mittwoch, 27. Januar 2021

Paris: Das Centre Pompidou schließt für drei Jahre!

Das Kunst- und Kulturzentrum Centre Pompidou in Paris wird ab Ende 2023 wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten seine Türen schließen. Laut aktuellem Stand der Planung sollen die Arbeiten innerhalb von drei Jahren, also bis 2026, abgeschlossen sein, so dass das Centre Pompidou im Jahre 2027 in neuem Glanz sein 50-jährige Jubiläum feiern kann. Im Rahmen der Renovierungsarbeiten sollen die Außentreppen der Hauptfassade saniert und aktuell noch verbaute Asbestmaterialien entsorgt werden. Zudem sollen die Elektro- und Klimaanlage samt Aufzügen, sowie die Wasserrohre, die das äussere Erscheinungsbild des Baus prägen, erneuert werden.

Photo by Adora Goodenough on Unsplash

Das Centre Pompidou beherbergt das Musée National d’Art Moderne (MNAM, Museum der Modernen Kunst, die Bibliothèque Publique d’Information (BPI), das Musikforschungszentrum IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique), eine Kinderwerkstatt, Kino-, Theater- und Vortragssäle, eine Buchhandlung sowie ein Restaurant und ein Café. Das staatliches Kunst- und Kulturzentrum befindet sich im 4. Arrondissement von Paris. Bleibt gesund!

Freitag, 22. Januar 2021

Island: Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 befreit von Test- und Quarantäneauflagen!

Island erlaubt Reisenden, die eine Impung gegen Covid-19 nachweisen können, ab sofort eine Einreise ohne Test- und Quarantäneauflagen. Hierzu muss allerdings ein Impfnachweis vorliegen, aus dem hervorgeht, welcher von der Europäische Arzneimittel-Agentur zugelassene Impfstoff (inklusive der Chargennummer des Impfstoffes) vollständig verimpft wurde. Ihr braucht also entweder eine gültige Impfbescheinigung (die Anforderungen könnt ihr hier nachlesen) oder einen Eintrag über die Impfung gegen Covid-19 in eurem internationalen Impfpass. Ebenfalls on den Test- und Quarantäneauflagen befreit sind Einreisende, die die nachweislich von einer Covid-19-Infektion genesen sind. Viel Spaß auf Island und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews » | Touren & Ausflüge auf Island »

Mittwoch, 20. Januar 2021

Österreich: Der Flughafen Innsbruck schließt im Herbst 2021 für vier Wochen!

Österreichs drittgrößter Flughafen, der Flughafen Innsbruck (INN) in Innsbruck, wird aufgrund einer Generalsanierung der Start- und Landebahn vom 20 September 2021 bis zum 18 Oktober 2021 außer Betrieb genommen. In diesem Zeitfenster wird die Piste, sowie Teile der Rollwege, grundlegend saniert.Im Zuge der Arbeiten wird auch die Elektroinstallation im Pistenbereich modernisiert und die Pistenbefeuerung auf moderne, energiesparende LED-Technologie umgerüstet. Bleibt gesund!

Freitag, 15. Januar 2021

Das Auswärtige Amt erweitert die Teilreisewarnung für Norwegen!

Aufgrund der hohen Infektionszahlen mit Covid-19 in Norwegen, warnt das Auswärtige Amt (AA) aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Provinzen Oslo, Viken, Innlandet, Rogaland und Trøndelag. Ab dem 17 Januar 2021 erweitert das AA die Liste um die Region Vestfold og Telemark, da auch dort die Zahl der Neuinfektionen 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage überschreitet und die Region folglich als Risikogebiet klassifiziert wird. Vor dem Hintergrund geltender Quarantäneregelungen rät das AA derzeit auch von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die übrigen Provinzen Norwegens ab. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Mittwoch, 13. Januar 2021

Österreich führt eine Voranmeldungspflicht für Einreisende ein! [update]

update (03 Februar 2021): Österreich plant derzeit die Einreiseregelungen zu verschärfen. Künftig sollen alle Einreisenden beim Grenzübertritt einen negativen Coronatest vorlegen müssen. Zudem muss eine zehntägige Quarantäne eingehalten werden. Ein Freitesten nach fünf Tagen ist aktuellem Stand der Planung nicht mehr möglich. 

Österreich führt eine Voranmeldungspflicht für Einreisende ein. Das sogenannte Pre-Travel-Clearance-Formular muss online von jeder nach Österreich einreisenden Person (auch von Kindern) ab dem 15 Januar 2021 ausgefüllt werden. Ausgenommen sind Personen, die unter die Ausnahmeregelungen gemäß §§ 7 und 8 der COVID-19-Einreiseverordnung fallen. Diese Ausnahmeregelungen greifen zum Beispiel bei unvorhersehbaren, unaufschiebbaren, besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis bzw. bei der Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp oder bei regelmäßigen Pendlern (Beruf/Bildung). Mit der (Vorab-)Erfassung der Daten von Einreisenden soll die Überwachung der Quarantäne sowie die Kontaktpersonennachverfolgung - falls notwendig - erleichtert werden. Angegeben werden müssen vorallem die Adresse des Aufenthalts- bzw. Quarantäneorts in Österreich, das benutzte Verkehrsmittel zur Einreise, sowie die die Länder, in denen sich die einreisende Person in den vergangenen 10 Tagen aufgehalten hat. Das ausgefüllte Pre-Travel-Clearance-Formular ist sowohl in ausgedruckter als auch in digitaler Form gültig. Somit ist auch das Vorweisen des QR-Codes auf mobilen Endgeräten – etwa Smartphones – zulässig. Das Pre-Travel-Clearance-Formular kann auch in Papierform ausgefüllt und vorgelegt werden. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »  

Freitag, 8. Januar 2021

Das Auswätige Amt (AA) warnt wieder vor Reisen nach ganz Irland!

Irland verzeichnet aktuell einen erheblichen Anstieg an Infektionszahlen mit Covid-19. Die Inzidenzen liegen landesweit bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage. Zudem sind in Irland vermehrt Fälle der neuen Variante von COVID-19 festgestellt worden, die offenbar eine noch größere Ansteckungsgefahr besitzt. Aus diesem Grund passt das Auswärtige Amt (AA) die Reisewarnung für Irland erneut an und warnt ab dem 09 Januar 2021 vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach ganz Irland. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Das Auswätige Amt (AA) warnt wieder vor Reisen nach ganz Frankreich!

Laut dem aktuellen Update des Auswärtigen Amtes (AA), wird ab dem 09 Januar 2021 wieder vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach ganz Frankreich gewarnt. Somit gilt die Teilreisewarnung dann auch wieder für die Regionen Bretagne und Korsika, für die zuvor die Warnung aufgehoben worden war. Frankreich kann zwar rückläufige Covid-19-Infektionszahlen verzeichnen, überschreitet aber inzwischen jedoch wieder in allen Regionen die Zahl der Neuinfektionen von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage.
Auch vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Französisch-Guayana, St. Martin, sowie das Überseegebiet Französisch-Polynesien wird aufgrund hoher Infektionszahlen mit Covid-19 weiterhin gewarnt. Von Reisen in die übrigen französischen Überseegebiete, für die Einreisebeschränkungen bestehen, wird ebenfalls dringend abgeraten. Bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »