Dienstag, 11. August 2020

Frankreich: Paris hat Maskenpflicht im Freien eingeführt!

Da die Anzahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Frankreich in den vergangenen Tagen wieder deutlich angestiegen ist, hat Paris am 10 August 2002 an vielen besonders bei Touristen beliebten Orten eine Maskenpflicht im Freien eingeführt. Die Vorgabe, die für alle Menschen ab elf Jahren verbindlich ist, gilt in mehr als hundert Straßen in fast allen Bezirken der französischen Hauptstadt. Dazu gehören zum Beispiel der Hügel Montmartre inklusive der Wallfahrtskirche Sacré-Cœur, die Ufer der Seine und des Canal Saint-Martin sowie Straßenmärkte und Einkaufsmeilen. Auch rund um den Eiffelturm muss der Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ausgenommen von der Maskenpflicht ist - zumindest aktuell - zum Beispiel der Boulevard des Champs-Elysées. Gutes Reisen, viel Spaß in Paris und bleibt gesund!

Zeitreise: Die "Wuppertaler Schwebebahn" im Jahre 1902 - in Farbe und 4K!

Nachdem uns der Youtuber Denis Shiryaev in den letzen Monaten dank seiner Videokunst schon die Möglichkeit gegeben hat, ihm auf Zeitreisen nach New York im Jahre 1911 und San Francisco im Jahre 1906 zu folgen, nimmt er uns jetzt mit nach Wuppertal im Jahre 1902. Wuppertal ist allerdings nur bedingt richtig, da die Stadt als solche erst 1929 gegründet wurde. Vielmehr geht die Zeitreise in die damals noch kreisfreien Städte Barmen und Elberfeld, die später zusammen mit Ronsdorf, Cronenberg und Vohwinkel zunächst unter dem Namen Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt zusammengeführt wurden und später dann in Wuppertal umbenannt wurden. 
Genug der lokalen Historie und hin zum eigentlichen Highlight des Videos. Vor ein paar Tagen hat das Museum of Modern Art (New York City) ein Video mit dem Titel "The Flying Train" aus dem Jahre 1902 auf Youtube publiziert. Das Video zeigt eine Fahrt mit der "Wuppertaler Schwebebahn", die zu der Zeit noch als "Schwebebahn Barmen-Elberfeld-Vohwinkel" bekannt war. Denis Shiryaev hat dieses originale Filmmateriat stabilisiert, auf 60 FPS skaliert, koloriert und so an der Auflösung geschraubt, dass wir das Video nun in 4K ansehen können. Viel Spaß bei dieser Zeitreise ins Wuppertal im Jahre 1902 und bei der Fahrt mit der Schwebebahn, die erst im Jahr zuvor, 1901, offiziell eingeweiht wurde. Gutes Reisen, viel Spaß und bleibt gesund!


Freitag, 7. August 2020

Belgien: Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für die Provinz Antwerpen ausgesprochen!

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Provinz Antwerpen in Belgien aufgrund der hohen Infektionszahlen mit Covid-19 seit Ende Juli 2020 zu einem Risikogebiet erklärt. Daher warnt das Auswärtige Amt derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen dorthin und hat eine offizielle Reisewarnung für die Provinz Antwerpen ausgesprochen. Bereist man trotzdem die Provinz und möchte danach nach Deutschland einreisen, resultiert daraus eine Quarantäneverpflichtung in Deutschland, die nur durch einen negativen Covid-19-Test umgangen werden kann.
Die
Provinz Antwerpen ist eine der fünf Provinzen der belgischen Region Flandern und die bevölkerungsreichste Provinz Belgiens. Die Hauptstadt der Provinz ist Antwerpen. Gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!

Donnerstag, 6. August 2020

Belgien: Einreisende müssen ein "Public Health Passenger Locator Form" ausfüllen!

Bereits seit dem 01 August 2020 müssen alle Einreisenden nach Belgien, die länger als 48 Stunden im Land sein werden, innerhalb von 48 Stunden vor Ihrer Ankunft in Belgien ein elektronisches "Public Health Passenger Locator Form" ausfüllen. Auch Einreisende mit einem Wohnsitz in Belgien, die sich mehr als 48 Stunden außerhalb des Landes aufgehalten haben, müssen das Formblatt ausfüllen. Das Unterlassen des Ausfüllens kann zu einer Geldstrafe in Höhe von bis zu 250€ führen. Die Einreise von außerhalb des Schengengebiets kann bei Unterlassen des Ausfüllens bzw. Falschaussagen im Formular verweigert werden. Laut dem Auswärtigen Amt, kann man das "Public Health Passenger Locator Form" auch per E-Mail (PLFBelgium@health.fgov.be) versenden. Auch das Verschicken per Post ist möglich (Saniport, Eurostation II, Place Victor Horta, 40 bte 10, 1060 Bruxelles). Reisende können auch eine ausgefüllte Papierversion mit sich führen und bei der Flughafenpolizei abgeben. Viel Spaß in Belgien, gutes Reisen und bleibt gesund!

Public Health Passenger Locator Form

Wenn Sie nach einem Auslandsaufenthalt nach Belgien reisen oder nach Belgien zurückkehren möchten, müssen Sie: Lesen Sie die neuesten Reisehinweise.

Dienstag, 4. August 2020

Niederlande: Maskenpflicht in Amsterdam & Rotterdam!

Ab dem 05 August 2020 muss in manchen Teilen von Amsterdam nicht nur ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten werden, sondern auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Darunter fällt zum Beispiel der Red Light District, aber auch die bekannten Einkaufsstraßen Kalverstraat und Nieudendijk sowie die Freiluftmärkte Albert Cuyp und Plein '40 '45. Kinder unter 13 Jahre sind von der Regelung ausgenommen. Ebenfalls ab dem 05 August 2020 muss auch im Stadtzentrum von Rotterdam bzw. auf den größeren Märkten der Stadt und in den Shopping Malls Zuidplein und Alexandrium ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Auch hier sind Kinder unter 13 Jahre von der Regelung ausgenommen. In Rotterdam ist das Tragen der Masken von 06:00 bis 22:00 verpflichtend. Viel Spaß in Amsterdam und Rotterdam, gutes Reisen und bleibt gesund!

Montag, 3. August 2020

Die 20 meistbesuchten Museen 2019!

Die Themed Entertainment Association (TEA) hat in Kooperation mit AECOM kürzlich den 2019 TEA/AECOM Theme Index and Museum Index herausgegeben. Die beiden Studien untersuchen die Besucherzahlen der weltweit populärsten Freizeitparks und Museen. Der Museen-Studie zufolge war der Louvre in Paris mit 9.600.000 Besuchern das meistbesuchte Museum der Welt im Jahre 2019. Auf dem zweiten Platz folgt das Chinesiches Nationalmuseum in Peking, während die Vatikanische Museen in der Vatikanstadt auf dem dritten Platz landen. Wie auch schon in den Jahren zuvor, haben es keine Museen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz unter die Top 20 geschafft. Fünf der 20 besucherstärksten Museen der Welt befinden sich in London. Elf der 20 meistbesuchten Museen des Jahres 2019 verlangen keinen Eintritt. Viel Spaß in den Museen, gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!

 Die 20 meistbesuchten Museen des Jahres 2019:

  1. Louvre in Paris - 9.600.000 Besucher (- 5,9%) - Eintritt
  2. Chinesiches Nationalmuseum in Peking - 7.390.000 Besucher (-14,2%) - kein Eintritt
  3. Vatikanische Museen in der Vatikanstadt - 6.883.000 Besucher (+1,9%) - Eintritt
  4. Metropolitan Museum of Art in New York City - 6.770.000 Besucher (-8,0%) - Eintritt
  5. British Museum in London - 6.208.000 Besucher (+5.8%) - kein Eintritt
  6. Tate Modern in London - 6.098.000 Besucher (+4,6%) - kein Eintritt
  7. National Gallery in London - 6.011.000 Bsucher (+4,8%) - kein Eintritt
  8. Natural History Museum in London - 5.424.000 (+3,8%) - kein Eintritt
  9. American Museum of Natural History in New York City - 5.000.000 (0,0%) - Eintritt
  10. Eremitage in Sankt Petersburg - 4.957.000 Besucher (+15,4%) - Eintritt
  11. Shanghai Science and Technology Museum in Shanghai - 4.824.000 Besucher (+36,3%) - Eintritt
  12. Reina Sofia in Madrid - 4.426.000 Besucher (+13,5%) - kein Eintritt
  13. National Museum of Natural History in Washington DC - 4.200.000 Besucher (-12,5%) - kein Eintritt
  14. Nanjing Museum in Nanjing - 4.169..000 Besucher (+13,6%) - kein Eintritt
  15. Provinzmuseum Zhejiang in Hangzhou - 4.150.000 Besucher (-1,2%) - kein Eintritt
  16. National Gallery of Art in Washington DC - 4.074.000 Besucher (-7,5%) - kein Eintritt
  17. Victoria & Alfred Museum in London - 3.921.000 Besucher (-1,3%) - Einritt
  18. Chinesisches Museum für Wissenschaft und Technologie in Peking - 3.891.000 (-11,6%)
  19. Nationales Palastmuseum, Taipeh - 3.832.000 Besucher (-0,7%) - Eintritt
  20. Musée d’Orsay in Paris - 3.652.000 Besucher (+15,00%) - kein Eintritt

null

null

Freitag, 31. Juli 2020

Auswärtiges Amt: Reisewarnung für Katalonien, Aragón und Navarra!

Das Auswärtige Amt (AA) hat die Reise- und Sicherheitshinweise für Spanien aktualisiert und formelle Reisewarnungen für Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die westlich davon im Landesinneren liegenden Gemeinschaften Aragón und Navarra ausgesprochen. Aufgrund der derzeit hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus und entsprechenden örtlichen Absperrungen, warnt das AA vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die drei autonomen Gemeinschaften in Spanien.

Zum Untschied zwischen einer Reisewarnung und einem Reisehinweis: Das Auswärtige Amt (AA) spricht eine Reisewarnung aus, "wenn davon ausgegangen werden muss, dass jedem Reisenden eine konkrete Gefahr für Leib und Leben droht" [src.]. Ein Reisehinweis hingegen enthält in der Regel nur "für Reisende relevanten Besonderheiten eines Landes, den Einreisebestimmungen in fremde Länder, zu Zollvorschriften und strafrechtlichen Vorschriften und zu medizinischen Hinweisen" [src.]. Gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!


Freitag, 24. Juli 2020

Coronavirus: Irland hat die Quarantäneauflage für Reisende aus 15 Staaten aufgehoben! [update]

update (31 Juli 2020): Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen auch weiterhin nicht ohne eine 14-tägige Quarantäne nach Irland einreisen.

Irland hat am 21 Juli 2020 die Quarantäneauflage für Reisende aus 15 Staaten aufgehoben. Deutschland, Österreich und die Schweiz zählen aktuell nicht zu den Ländern auf Irlands "Travel Green List". Daher gilt für Reisende aus "DACH" weiterhin die rechtlich nicht verbindliche, jedoch eindeutig angeratene, Aufforderung zu einer 14-tägigen Quarantäne. Um der Aufforderung Druck zu verleihen, überprüft die irische Polizei allerdings stichprobenartig durch Anrufe die Einhaltung der Selbstisolation.
Rechtlich verpflichtend ist jedoch das Ausfüllen des "Public Health Passenger Locator Form" vor bzw. bei Einreise. Angegeben werden müssen Name, Telefonnummer und der Wohnadresse in
Irland, an der man sich die nächsten 14 Tage in Quarantäne aufhalten wird. Verstöße gegen die Ausfüllpflicht (auch Falschangaben) können mit einer Geldstrafe von 2500€ oder einer Freiheitsstrafe von bis zu 6 Monaten geahndet werden. Viel Spaß in Irland, gutes Reisen und bleibt gesund!

Irlands "Travel Green List" (Stand 24 Juli 2020):
  1. Zypern
  2. Estland
  3. Finnland
  4. Gibraltar
  5. Griechenland
  6. Grönland
  7. Ungarn
  8. Italien
  9. Litauen
  10. Lettland
  11. Malta
  12. Norwegen
  13. Monaco
  14. San Marino
  15. Slowakei
*Die Liste wird alle 14 Tage überarbeitet.


Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Montag, 20. Juli 2020

Spanien: Barcelona verhängt erneut Ausgangsbeschränkungen! [update]

update (28 Juli 2020): Wegen des starken Anstiegs der Corona-Infektionen in Spanien rät das deutsche Auswärtige Amt nun von touristischen Reisen nach Katalonien (Barcelona, Costa Brava) ab.

Die katalanische Hauptstadt Barcelona verschärft die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Aufgrund steigender Corona-Infektionen und dem eher laxen Umgang der Barceloner mit den bestehenden Regeln, hat die Regionalregierung erneut strenge Ausgangsbeschränkungen verfügt. So sind die Bewohner der Barcelona und einiger Vororte zum Beispiel aufgerufen, die eigenen vier Wände nur in dringend erforderlichen Fällen zu verlassen. Zudem wurden Kinos, Theater und Diskotheken wieder geschlossen, Bars und Restaurants dürfen nur noch halb so viele Gäste bewirten wie sonst üblich. Geschäfte mit nicht lebensnotwendigen Waren dürfen Kunden nur noch nach vorheriger Terminabsprache empfangen. Zusammenkünfte von mehr als zehn Personen sind untersagt. Die Maßnahmen in Barcelona gelten zunächst für die kommenden 15 Tage. Gutes Reisen und bleibt gesund!


Dienstag, 14. Juli 2020

Finnland hat die Landesgrenzen für 16 EU- und Schengen-Länder geöffnet!

Seit gestern (13 Juli 2020) können Urlauber aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Andorra, Belgien, Zypern, Ungarn, Italien, Irland, Liechtenstein, Malta, Niederlande, San Marino, Slowakei, Slowenien sowie aus dem Vatikan wieder quarantänefrei und ohne Grenzkontrollen nach Finnland einreisen. Ob es künftig zu erneuten Einschränkungen bei der Einreise kommt, hängt laut dem Auswärtigen Amt (AA) vom Infektionsgeschehen in den jeweiligen Ländern ab, das den epidemiologischen Grenzwert von 8 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen nicht überschreiten darf. Dieser Wert soll alle zwei Wochen überprüft werden. Viel Spaß in Finnland, gutes Reisen und bleibt gesund!

Norwegen öffnet die Grenzen für den Großteil der EU- und Schengen-Länder!

Das Außenministerium Norwegens hat vor wenigen Tagen eine Liste mit mehreren EU- und Schengen-Ländern veröffentlicht, aus denen die Einreise ab dem 15 Juli 2020 wieder frei gestattet ist. Darunter fallen auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Liste, die vom Norwegian Institute of Public Health erstellt worden ist, wird alle 2 Wochen aktualisiert. Sie kann hier eingesehen werden. Die Länder auf der Liste werden nach bestimmten Kriterien beurteilt. So muss zum Beispiel die Zahl der Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner bei weniger als 20 in den vergangenen 14 Tagen liegen. Außerdem dürfen pro Woche maximal 5% der Corona-Tests positiv ausfallen.
Die Einreise nach Norwegen ist somit ab dem 15 Juli 2020 wieder quarantänefrei entweder direkt oder über Dänemark bzw. Finnland möglich, über Schweden nur in direktem Transit. Bis dahin gilt die bisherige Regelung: die Einreise nach Norwegen ist nur in bestimmten Fällen möglich. Einreisende müssen zudem sich in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Viel Spaß in Norwegen, gutes Reisen und bleibt gesund!

Montag, 13. Juli 2020

Istanbul: Die Hagia Sophia ist kein Museum mehr!

Die Hagia Sophia, eines der wohl berühmtesten Wahrzeichen der Stadt Istanbul, ist künftig kein Museum mehr. Wie der Staatsrat, das oberste Verwaltungsgericht der Türkei, beschieden hat, wird das historische Bauwerk künftig wieder als Moschee genutzt. Laut Pressemeldungen soll das erste islamische Gebet in der Hagia Sophia am 24 Juli 2020 stattfinden.
Die
Hagia Sophia wurde von 532 bis 537 n. Chr. als byzantinische Kirche erbaut. Ab dem Jahr 1453 wurde sie als Moschee genutzt. 1935 wurde sie auf Drängen des türkischen Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk zu einem Museum umgewandelt. Für Besucher der Hagia Sophia ändern sich mit der Umwandlung vorallem die Verhaltensregeln. Die Öffnungszeiten richten sich künftig nach Gebetszeiten; auch die Kleidung muss angemessen sein bzw. werden Frauen ihr Haar bedecken müssen. Viel Spaß in Istanbul, gutes Reisen und bleibt gesund!
“Hagia Sophia is an architectural masterpiece and a unique testimony to interactions between Europe and Asia over the centuries. Its status as a museum reflects the universal nature of its heritage, and makes it a powerful symbol for dialogue." Audrey Azoulay (Direktorin der UNESCO)

Freitag, 10. Juli 2020

Schottland hat die Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland, Österreich & der Schweiz abgeschafft!

Nachdem England vor ein paar Tagen bereits verkündet hat die Quarantänepflicht für Reisende aus bestimmten Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, ab dem heutigen 10 Juli 2020 aufzuheben, ist Schottland nun nachgezogen. Wie die schottische Regierung bekannt gegeben hat, fällt ebenfalls mit dem 10 Juli 2020 die Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und 54 weiteren Staaten weg. Alle insgesamt 57 Staaten haben eine im Vergleich zu Schottland ähnliche oder geringere Ansteckungsrate mit dem Coronavirus. Die Vorraussetzung für die Einreise nach Schottland ohne Selbstisolation ist, wie auch in England, dass die Reisenden mindestens in den 14 Tagen vor Einreise in den Ländern aufgehalten haben, die von der britischen Regierung unter "Travel Corridors" aufgelistet sind. Für Nordirland und Wales bleibt die Quarantäne bis auf weiteres in Kraft. Die verbindliche elektronische Anmeldung für alle Personen, die nach Großbritannien und Nordirland einreisen wollen, bleibt trotz der Lockerung der Regularien für die Einreise nach Schottland auch nach dem 10 Juli 2020 verpflichtend.Viel Spaß in Schottland, gutes Reisen und bleibt gesund!

Montag, 6. Juli 2020

Paris: Der Louvre öffnet wieder!

Das meistbesuchte Museum der Welt, der Louvre in Paris, ist seit heute wieder für Besucher geöffnet. Allerdings sind nur ca. 70% der eigentlichen Ausstellungsfläche zugänglich und auch nur 30% der üblichen bis zu 40.000 Personen pro Tag dürfen derzeit eingelassen werden. Neben einer allgemeinen Maskenpflicht ist den Besuchern auch vorgeschrieben, auf welchen Wegen sie das Museum mit seinen ca. 35.000 Exponaten beschichtigen dürfen. Auf diese Weise soll vermieden werden, dass die kunstinteressierten Besucher des Museums ihre Wege kreuzen. Um den Louvre zu besuchen, sollte im Vorfeld ein time slot online gebucht werden. Nur so kann laut der Verwaltung des Museums ein Besuch garantiert werden. Nur in den "off-peak times" kann es sein, dass auch spontane Besuche des Louvre möglich sind. Viel Spaß in Louvre und in Paris. Gutes Reisen und bleibt gesund!



Samstag, 4. Juli 2020

England hebt Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland, Österreich & der Schweiz auf!

Die britische Regierung hat angekündigt, dass die Quarantäneverpflichtung für England für Reisende aus bestimmten Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, zum 10 Juli 2020 aufgehoben wird. Die Vorraussetzung hierfür ist, dass die Reisenden mindestens in den 14 Tagen vor Einreise nach England in den Ländern aufgehalten haben, die von der britischen Regierung unter "Travel Corridors" aufgelistet sind. Für Schottland, Nordirland und Wales bleibt die Quarantäne bis auf weiteres in Kraft. 
Die verbindliche elektronische Anmeldung für alle Personen, die nach Großbritannien und Nordirland einreisen wollen, bleibt trotz der Lockerung der Regularien für die Einreise nach England auch nach dem 10 Juli 2020 verpflichtend. Zeitgleich entfällt auch die Selbstisolationspflicht für Engländer, die aus dem Ausland in ihre Heimat zurückkehren. Viel Spaß in England, gutes Reisen und bleibt gesund!

Freitag, 3. Juli 2020

Gesundheitskontrolle: Spanien verlangt "QR-Code" für die Einreise per Flugzeug!

Seit dem 01 Juli 2020 müssen nicht nur alle Touristen, die nach Griechenland reisen möchten, sondern auch alle Reisenden, die per Flugzeug nach Spanien einreisen, im Vorfeld ein Dokument zur Gesundheitskontrolle ausfüllen. Dieses Formular findet man im Portal "Spain Travel Health" (https://www.spth.gob.es/). Das Ausfüllen des Dokuments ist zwingend verpflichtend für alle Personen, die nach Spanien reisen, unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem Alter oder sonstigen Faktoren. Das ausgefüllte Formular erzeugt einen "QR-Code" der bei Einreise vorgelegt werden muss. Alternativ kann das Formular bis zum 31 Juli 2020 auch in Papierform ausgefüllt werden. Bei der Einreise nach Spanien erfolgt zusätzlich eine Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung und eine visuelle Kontrolle des Reisenden. Personen mit einer Temperatur von über 37.5 °C oder anderen Auffälligkeiten werden einer eingehenderen Untersuchung unterzogen. Gutes Reisen, viel Spaß in Spanien und bleibt gesund!


Mittwoch, 1. Juli 2020

Europäische Union: Einreiseverbot für 14 Staaten ab 01 Juli 2020 aufgehoben! [update]

update (01 Juli 2020): China fehlt noch auf der Liste, da die "Bestätigung der Gegenseitigkeit" noch aussteht.

Die Europäische Union (EU) hebt ab dem heutigen 01 Juli 2020 das coronavirusbedingte Einreiseverbot für Menschen aus 14 Staaten auf. Nicht dabei sind die USA, Russland, Brasilien oder Südafrika, dafür aber Algerien, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Montenegro, Marokko, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. Künftig sollen Einreiseverbote in die EU vorallem auf der Zahl der Covid-19-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen 14 Tage in den jeweiligen Ländern basieren. Gemäß dem aktuellen Durchschnitt in der EU, soll dieser Wert eine Obergrenze von nahe bei 16 haben. Zudem soll der Trend neuer Fälle im gleichen Zeitraum stabil oder abnehmend sein. Als weiteres Kriterium will die EU prüfen, wieviel in den jeweiligen Ländern auf den Coronavirus gestestet wird und ob das jeweilige Land Maßnahmen zur Kontaktverfolgung von Covid-19-Infizierten durchführt. Besteht für Bürger der EU ein Einreiseverbot, bleibt das Einreiseverbot in die EU auch weiterhin bestehen ("Prinzip der Gegenseitigkeit"). Eine Überprüfung der von den Einreisebeschränkungen betoffenden Ländern soll in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Ich halte euch auf dem Laufenden. Gutes Reisen und bleibt gesund!

Dienstag, 30. Juni 2020

Flüge nach Italien: Neue Handgepäckregelung tritt in Kraft! [update]

update (04 August 2020): Bei Flügen nach, von oder in Italien gilt bereits seit dem 15 Juli 2020 nicht mehr die zuvor eingeführte neue Handgepäckregelung.

Auf Flügen nach und in Italien ist die Nutzung der Gepäckfächer über den Sitzen in der Flugzeugkabine küntig nicht mehr erlaubt. Laut einer Verordnung der italienischen Luftfahrtbehörde ENAC ist die Nutzung aus sicherheitsrelevanten Gründen verboten. Es dürfen nur Gepäcktücke mit an Bord gebracht werden, die sich unter dem jeweiligen Vordersitz verstauen lassen. Daraus ergibt sich, dass zum Beispiel die beliebten Handgepäcktrolleys aufgrund ihrer Maße nicht mehr als Handgepäck mit an Bord genommen werden dürfen. Durch das Nutzungsverbot der Gepäckfächer soll das übliche Gedränge auf den Gängen an Bord vor Start bzw. nach der Landung verhindert werden und somit das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus minimiert werden.
Die ENAC weißt darauf hin, dass die Fluggesellschaften keine zusätzlichen Gebühren erheben dürfen, wenn das ursprünglich als Handgepäck gedachte Gepäckstück aufgrund der neuen Verordnung im Frachtraum des Flugzeugs transportiert werden muss. Viel Spaß in
Italien, gutes Reisen und bleibt gesund!


Montag, 29. Juni 2020

Tourismus: Griechenland erschwert kurzfristig die Einreise ab 01 Juli 2020!

Ab dem 01 Juli 2020 öffnet Griechenland wieder seine Grenzen für internationale Touristen. Wie allerdings jetzt bekannt wurde, hat die griechische Regierung die Einreise kurzfristig mit der Einführung eines recht komplizierten Melde- und Genehmigungsverfahren im Internet deutlich erschwert. Die Einreise nach Griechenland ist ab dem 01 Juli 2020 nur möglich, wenn man auf der Internetseite travel.gov.gr das sogenannte "Passenger Locator Form" (PLF) ausfüllt. Ist das PLF ausgefüllt - die Fragen umfassen Angaben zum Namen, der Heimatadresse, der Ausweisnummer, bezüglich der Flugnummer, dem Alter, der persönlichen Telefonnummer und eMail-Adresse bis hin zu Besuchen in anderen Ländern, Kontaktpersonen und der Anschrift, unter der man in Griechenland in den nächsten 14 Tagen erreichbar sein wird - bekommt man per eMail bzw direkt auf das Smartphone einen Barcode geschickt. Aus dem Barcode geht hervor, ob man sich einem Coronatest unterziehen muss. Ist dies der Fall, muss man bis zur Auswertung des Tests auf dem eigenen Hotelzimmer bleiben. Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass das "Passenger Locator Form" (PLF) aktuell nur in englischer Sprache vorliegt. Nungut, trotzdem viel Spaß in Griechenland, gutes Reisen und bleibt gesund!

Unterkünfte » | Flüge » | Mietwagen » | Städtereisen » | Ausflüge » | Reisenews »

Donnerstag, 25. Juni 2020

Paris: Der Eiffelturm öffnet wieder für Besucher!

Nach der coronabedingten vorübergehenden Schließung ist der Eiffelturm in Paris seit heute (25 Juni 2020) wieder für Besucher geöffnet. Allerdings bleiben die Aufzüge des mehr als 300 Meter hohen Wahrzeichens der Stadt noch bis zum 30 Juni 2020 gesperrt, so dass der Aufstieg nur über die 765 Treppenstufen bis zur Aussichtsplattform in der 2. Etage möglich ist. Die Spitze des Eiffelturms bleibt vorerst geschlossen. Ab dem 01 Juli 2020 werden die Aufzüge wieder in Betrieb genommen werden. Die Zahl der täglichen Besucher ist nach Angaben der Betreibergesellschaft des Eiffelturms bis auf Weiteres begrenzt. Das Tragen einer Maske ist verpflichtend. Zudem erfogt der Aufstieg auf den Eiffelturm über eine andere Treppe als der Abstieg, um so Menschenansammlungen zu vermeiden und das Einhalten der Abstandsregel (1,5m) besser zu gewährleisten. Viel Spaß in Paris, gutes Reisen und bleibt gesund!

Photo by Anthony DELANOIX on Unsplash
 

Dienstag, 23. Juni 2020

Deutschland: Die Ostfriesischen Inseln lassen wieder Tagesgäste zu! [update]

update (06 Juli 2020): Zum 30 Juni 2020 ist die Verfügung des Kreis Aurich keine Tagestouristen auf die Insel Norderney zu lassen ausgelaufen. Um Corona-Ansteckungsrisiken auf Norderney zu minimieren, gilt für die Strandstraße, die Poststraße, die Friedrichstraße zwischen Heinrich- und Bismarckstraße sowie die Schmiedestraße eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Diese soll zunächst bis zum 19 Juli 2020 gelten. 

Während Helgoland und die zu Schleswig-Holstein zählenden Nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr bereits seit Mai 2020 wieder Tagestouristen zulassen, ziehen die zu Niedersachsen gehördenden Ostfriesischen Inseln mit der Ausnahme von Norderney jetzt erst nach und erlauben Tagestouristen die Inseln zu besuchen. Baltrum und Juist können seit gestern (22 Juni 2020) von Tagestouristen besucht werden, während sich Wangerooge (Beschränkungen aufgrund des Sommerferienstarts in mehreren Bundesländern vom 25 Juni bis zum 29 Juni 2020 sowie am 04 Juli und 05 Juli 2020), Spiekeroog, Langeoog (max. 200 Tagesgäste/Tag, nicht am Wochenende) und Borkum seit heute (23 Juni 2020) für Tagesgäste öffnen. Norderney hingegen bleibt zumindest bis zum 30 Juni 2020 für Tagestouristen gesperrt. Viel Spaß im Norden, gutes Reisen und bleibt gesund!

Freitag, 19. Juni 2020

Alaska: Der Bus aus "Into the Wild" steht nicht mehr am Originalstandort! [update]

update (07 August 2020): Der Bus aus "Into the Wild"" wird künftig im Museum of the North der University of Alaska in Fairbanks ausgestellt.

Der Bus aus dem berühmten Buch "Into the Wild" ("In die Wildnis") von Jon Krakauer ist aus Sicherheitsgründen vom Alaska Department of Natural Resources in Zusammenarbeit mit der Alaska Army National Guard von seinem Standort am Stampede Trail in der Nähe des Teklanika River außerhalb des Denali National Parks in Alaskas Wildnis per Hubschrauber abtransportiert worden. Laut dem Alaska Department of Natural Resources war das Entfernen des Buses, in dem der Aussteiger und Hauptcharakter des Buches, Christopher McCandless, lebte und schließlich auch starb, notwendig, da in den letzten Jahren zuviele Menschen auf der Suche nach dem Bus, einem alten Linienbus der "Fairbanks City Transit System" aus den 1940er Jahren, aufgrund schlechter Vorbereitung und Ausrüstung aufwendig gerettet werden mussten. Irgendwie schade, aber auch sehr verständlich. Das Buch ist übrigens sehr zu empfehlen. Die auf Krakauers Buch basierende Verfilmung der Lebensgeschichte Christopher McCandless' von Sean Peann ebenfalls. Viel Spaß damit und gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 18. Juni 2020

Ranking: Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2020!

Seit 1991 kürt Dr. Stephen P. Leatherman, besser bekannt als Dr. Beach, in jedem Jahr die zehn besten Strände der USA. Hierzu hat der Professor and Director of the Laboratory for Coastal Research an der Florida International University einen Katalog von 50 Kritierien entwickelt, nach denen er die Strände bewertet. Unter den Kritierien finden sich Aspekte wie Wasser- und Sandqualität, sowie die Sicherheit des Strandes. Zigarettenfreie Strände erfahren durch Leatherman besondere Beachtung und werden mit "bonus points" bewertet. Laut Dr. Beach ist der Grayton Beach State Park auf der Florida Panhandle (Florida) der beste Strand der USA im Jahr 2020. Auf dem zweiten Platz folgt, wie auch schon in den beiden Vorjahren, der Ocracoke Lifeguarded Beach in den Outer Banks (North Carolina). Den dritten Platz belegt der Vorjahresdvierte, der Coopers Beach in Southampton im Bundesstaat New York.

Dr. Beachs Top 10 Strände in den USA 2020:
  1. Grayton Beach State Park, Florida Panhandle (Florida)
  2. Ocracoke Lifeguarded Beach, Outer Banks of North Carolina (North Carolina)
  3. Coopers Beach, Southampton (New York)
  4. Duke Kahanamoku Beach, Oahu (Hawaii)
  5. Lighthouse Beach, Buxton, Outer Banks of North Carolina (North Carolina)
  6. Caladesi Island State Park, Dunedin/Clearwater (Florida)
  7. Hapune Beach State Park, Big Island (Hawaii)
  8. Coast Guard Beach, Cape Cod (Massachusetts)
  9. Coronado Beach, San Diego (Kalifornien)
  10. Beachwalkter Park, Kiawah Island (South Carolina)