Montag, 13. Januar 2020

Italien: Corenno Plinio am Comer See plant die Einführung einer Eintrittsgebühr für Touristen!

Der kleine Ort Corenno Plinio am Westufer des Comer Sees in Italien plant ab 29 März 2020 von Touristen eine Eintrittsgebühr von bis zu 5€/Tag zu erheben. Das so erwirtschaftete Geld soll vorallem in die Instandhaltung des alten Festungsdorfes fließen. Laut dem Bürgermeister von Corenno Plinio, Stefano Cassinelli, soll nach zwei Jahren ein Fazit gezogen werden. Rentiert sich die Eintrittsgebühr für das Dorf, wird sie beibehalten. Rentiert sie sich nicht, also wenn zum Beispiel die Touristen ausbleiben, wird sie wieder abgeschafft. Die genaue Höhe der Eintrittsgebühr muss übrigens noch festgelegt werden, Aber bis zum 29 März 2020 sind ja auch noch ein paar Tage. Wie dem auch sein - viel Spaß in Corenno Plinio und gutes Reisen allerseits!


Keine Kommentare:

Kommentar posten