Mittwoch, 7. November 2018

Frankreich: Interaktive Karte der geplanten Straßenblockaden am 17 November 2018!

Aus Protest gegen die hohen Benzinpreise bzw. die geplante Erhöhung der Steuern auf Diesel, ist in Frankreich am 17 November 2018 landesweit mit Straßenblockaden zu rechnen. Laut der Website von "Blocage 17 Novembre En Direct" sind aktuell mehr als 400 Blockaden in ganz Frankreich geplant. Solltet ihr also am 17 November mit dem Auto oder dem Bus in Frankreich untwegs sein, werft am Besten mal einen Blick auf diese Karte. Dort sind alle Orte bzw. Strecken, an denen Blockaden geplant sind, markiert. Trotzdem viel Spaß in Frankreich und gutes Reisen allerseits!




Dienstag, 30. Oktober 2018

Spanien: Madrid verbannt die meisten Autos aus der Innenstadt!

Die spanische Hauptstadt Madrid macht Ernst. Während in Deutschland das Thema "Dieselverbote" heiß diskutiert wird, sperrt Madrid den Autoverkehr einfach weitestgehend aus der Innenstadt aus. Ab Ende November 2018 dürfen dürfen nur noch Anwohner, deren Besucher sowie Fahrzeuge mit Sondergenehmigung ins Zentrum Madrids fahren. Auch dürfen nur die Anwohner künftig mit ihren Autos auf der Straße parken - alle anderen müssen ins Parkhaus. Außerdem gilt ein absolutes Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Umweltplakette, also für Benziner mit Erstzulassung vor 2000 bzw. für Diesel mit Erstzulassung vor 2006.  Auch Motorräder brauchen eine Umweltplakette und dürfen nur zwischen 07:00 - 22:00 Uhr in der Innenstadt parken. Ausgenommen vom Fahrverbot sind alle elektrisch oder mit Gas betriebenen Fahrzeuge sowie Hybridfahrzeuge, mit mehr als 40km elektrischer Reichweite. Verstößt man gegen die neuen Regelungen, droht nach einer bis Anfang 2019 dauernden Übergangsphase ein Bußgeld in Höhe von 90€. Mehr Informationen zum Thema "Madrid Central" findet ihr hier. Viel Spaß in Madrid und gutes Reisen allerseits!

Dienstag, 23. Oktober 2018

Lonely Planet: Die besten Reiseziele 2019!

Deutschland gehört zu den besten Reisezielen für das kommende Jahr. Das sagt zumindest der Lonely Planet in seinem brandneuen Veröffentlichung "Best in Travel 2019". In der Kategorie "Länder" platziert der weltgrößte Reisebuchverlag Deutschland nach Sri Lanka und vor Simbabwe auf dem zweiten Rang. Das Piemont in Italien ist für den Lonely Planet die Top-Region des Jahres 2019, gefolgt von den Catskills in Upstate New York (USA) und dem Norden Perus. Bei den Städten hat Kopenhagen in Dänemark die Nase vorn. Auf den Plätzen folgen Shenzhen in China und Novi Sad in Serbien. In der Kategorie der Reieziele, die ihr Geld wert sind ("best value") nennt Lonely Planet das südliche Niltal in Ägypten als die Top-Destination, gefolgt von Lodz in Polen und dem Great-Smoky-Mountains-Nationalpark in den USA. Viel Spaß mit Lonely Planets 2019er Edition des jährlichen Ausblicks auf die (möglichen) travel highlights des Jahres und gutes Reisen allerseits!

 
Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Länder
  1. Sri Lanka
  2. Deutschland
  3. Simbabwe
  4. Panama
  5. Kirgistan
  6. Jordanien
  7. Indonesien
  8. Weißrussland
  9. São Tomé & Príncipe
  10. Belize

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Regionen
  1. Piemont, Italien
  2. Catskills, USA
  3. Nord-Peru
  4. Das Rote Zentrum, Australien
  5. Schottlands Highlands und Inseln
  6. Russlands ferner Osten
  7. Gujarat, Indien
  8. Manitoba, Kanada
  9. Normandie, Frankreich
  10. Elqui-Tal, Chile

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Städte
  1. Kopenhagen, Dänemark
  2. Shenzhen, China
  3. Novi Sad, Serbien
  4. Miami, USA
  5. Kathmandu, Nepal
  6. Mexiko-Stadt, Mexiko
  7. Dakar, Senegal
  8. Seattle, USA
  9. Zadar, Kroatien
  10. Meknès, Marokko

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Reiseziele, die ihr Geld wert sind
  1. Südliches Niltal, Ägypten
  2. Lodz, Polen
  3. Great-Smoky-Mountains-Nationalpark, USA
  4. Malediven
  5. Houston, USA
  6. Argentinien
  7. Bangladesch
  8. Albanien
  9. Ecuador
  10. Slowenien

Montag, 22. Oktober 2018

Italien: Der Flughafen Mailand-Linate schließt für drei Monate im Sommer 2019!

Der Flughafen Mailand-Linate (LIN), der kleinere der beiden internationalen Flughäfen in Mailand, schließt im kommenden Jahr für drei Monate. Zwischen dem 27 Juli 2019 und dem 27 Oktober 2019 erfolgen diverse Sanierungsarbeiten an der Landebahn und den Terminals, so dass der Flugbetrieb komplett eingestellt werden muss. Der Flughafen Mailand-Linate (LIN) ist besonders bei Mailand-Reisenden beliebt, da er nur gut 10 Minuten mit dem Taxi von der Innenstadt entfernt ist. Die Auswirkungen der Sperrung auf die Flugpläne der Airlines sind noch nicht genau abzusehen. Es ist aber damit zu rechnen, dass Mailands Flughafen Mailand-Malpensa (MXP), der ca. 45 km von der Mailänder Innenstadt entfernt ist, der primäre Ausweichflughafen sein wird. Auch der Flughafen Bergamo (BGY) in Bergamo, der ebenfalls nur ca. 45 km von Mailand entfernt ist, könnte Kapazitäten übernehmen. Viel Spaß in Mailand und gutes Reisen allerseits!


Dienstag, 16. Oktober 2018

Flughafen Saarbrücken: Kein Flugbetrieb für 3 Wochen im Frühjahr 2019!

Der Flughafen Saarbrücken (SCN) in Saarbrücken muss aufgrund der Installation eines sogenannten Engineered Materials Arresting Systems (EMAS) am Ende der Start- und Landebahn zwischen dem 11 März 2019 und dem 30 März 2019 den Flugbetrieb komplett einstellen. Der Flughafen in der Staatsgrenzen überschreitenden Europaregion Saar-Lor-Lux (Saarland - Lothringen - Luxemburg) ist der erste Flughafen in Deutschland, der das EMAS einführt. Es gewährleistet, dass ein Flugzeug, welches das Ende der Landebahn überrollt, gestoppt wird, ohne dass dabei Personen zu Schaden kommen oder Schäden am Flugzeug entstehen. Während das System in den USA schon in 70 Flughäfen installiert worden ist, sind in Europa bisher nur der Flughafen Zürich (ZRH) in Zürich und der Flughafen Madrid-Barajas "Adolfo Suárez" (MAD) in Madrid damit ausgestattet. Gutes Reisen allerseits!



Donnerstag, 11. Oktober 2018

Ranking: Die 10 "grünsten" Städte der Welt!

Der Reiseanbieter Travelbird hat kürzlich ein Ranking der grünsten Städte der Welt erstellt. Die Basis der Studie bilden die größten Mitgliedsländer der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) bzw. die 50 Städte in der OECD, die als Reiseziel für Städtetrips besonders beliebt sind. Um die grünsten Städte zu klassifizieren, hat Travelbird die Städte anhand von drei Hauptkategorien untersucht: Natürliche Grünflächen innerhalb der Stadtgrenzen, von Menschenhand geschaffene Grünflächen innerhalb der Stadtgrenzen und für die Lebensmittelproduktion genutzte Flächen innerhalb der Stadtgrenzen. Nach diesen und weiteren Kriterien kalkulierte der Reiseanbieter zudem die Anzahl von Grünflächen wie Wälder, öffentliche Gärten, Parks, Golfplätze, Obstgärten, Weingärten, Bauernhöfe und mehr. Um den Mehrwert eines "grünen" Reiseziels zu verdeutlichen und die gewonnen Ergebnisse vergleichbar zu machen, hat Travelbird die Quadratmeterzahl der Grünflächen pro Stadt auf die Zahl der Einwohner umgerechnet. Herausgekommen ist dabei, dass Reykjavik auf Island mit 410.84m² Grünfläche pro Einwohner die grünste Stadt der Welt ist. Auf dem zweiten Platz folgt Auckland (357.20 m²) in Neuseeland und auf dem dritten Rang Bratislava (332.99m²) in der Slovakei. Bern belegt mit 131.73m² dem 8. Platz, Hamburg mit 114.07 m² den 9. Platz, Wien mit 95.37m² den 17. Platz und Berlin mit 88.10m² den 18. Platz. Zürich in der Schweiz kommt auf 79.51m² Grünfläche pro Einwohner und landet auf Rang 22 und München mit 72.49m²) auf Rang 24. Interessanterweise ergibt sich ein deutlich anderes Ranking, vergleicht man den rozentuelen Anteil von Grünflächen an den Gesamtflächen der Städte. Schaut mal rein! Viel Spaß unterwegs und gutes Reisen allerseits!

Die 10 "grünsten" Städte der Welt:

  1. Reykjavik, Island - 410.84m²/Einwohner
  2. Auckland, Neuseeland - 357.20m²/Einwohner
  3. Bratislava, Slowakei - 332.99m²/Einwohner
  4. Göteborg, Schweden - 313.87m²/Einwohner
  5. Sydney, Australien - 235.73m²/Einwohner
  6. Prag, Tschechien - 220.54m²/Einwohner
  7. Rom, Italien - 166.47m²/Einwohner
  8. Bern, Schweiz - 131.73m²/Einwohner
  9. Hamburg, Deutschland - 114.07m²/Einwohner
  10. Riga, Lettland - 113.04m²/Einwohner

Dienstag, 9. Oktober 2018

Hilton benennt die neuen "Sieben Urbanen Weltwunder"!

Eine der größten Hotelketten der Welt, Hilton Worldwide, feiert im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Feierlichkeiten hat Hilton im Rahmen eines Crowdsourcing-Projekts eine Liste der "Sieben urbanen Weltwunder erstellt, die im Jubiläumsjahr 2019 natürlich auf keiner bucket list fehlen sollten. Hierzu hat die Hotelkette zunächst mit diversen Influencern zusammengearbeitet, die wiederum mit ihren ca. 3,5 Millionen followern eine eine erste engere Liste von verschiedensten Destinationen auf der Welt erstellt haben. Diese engere Liste an Reisedestinationen wurde anschließend in Kooperation mit Hiltons Reisetechnik-Partner LikeWhere und unter Berücksichtigung der Kriterien lokale Küche, Architektur, Tradition und Kultur, Vielfalt, Freizeitangebot und Instagramtauglichkeit, überarbeitet und etwas verjüngt, so dass schließlich Hiltons "New Seven Urban Wonders of the World" übrig blieben. Gutes Reisen allerseits!



Hiltons "Sieben urbane Weltwunder":