Dienstag, 16. Januar 2018

Prag: Die berühmte Rathausuhr wird aktuell restauriert!

Die astronomische Uhr in Prag, eine der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wird aktuell demontiert und einer Kompletterneuerung unterzogen. In fünf bis sechs Monaten soll die Uhr aus dem Jahr 1410, die sich normalerweise an der Südmauer des Altstädter Rathauses in Prag befindet, wieder an gewohnter Stelle angebracht werden. Während dieser Zeit bekommen die Besucher Prags anstelle der echten Rathausuhr eine Videoprojektion zu sehen. Die Restauration der berühmten astronomische Uhr ist Teil einer Komplettsanierung des Altstädter Rathaus. Viel Spaß in Prag und gutes Reisen allerseits!



Freitag, 12. Januar 2018

Frankreich: Neues Tempolimit auf Landstraßen!

Eine kleine Info für all jene, die im Sommer eine Reise mit dem Auto nach bzw. durch Frankreich planen. Ab dem 01 Juli 2018 gilt auf zweispurigen Straßen ohne trennenden Mittelstreifen ein neues Tempolimit. Anstelle von den bisherigen 90km/h ist künftig nur noch 80km/h erlaubt. Straßen, bei denen in jede Richtung zwei Spuren führen, sind von der Neuregelung ausgenommen. Hier gilt weiterhin Tempo 90km/h. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen in Ortschaften (50km/h), auf Schnellstraßen (110km/h) und Autobahnen (130km/h bzw. 110km/h bei Regen) bleiben ebenfalls unverändert. Hat man seinen Führerschein weniger als zwei Jahre, darf man in Frankreich außerhalb von Ortschaften maximal 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h fahren. Ach, und denkt an das Alkoholtestgerät. Dieses muss seit 2012 in allen Fahrzeugen mitgeführt und bei Kontrollen auf Verlangen vorgezeigt werden. Viel Spaß in Frankreich und gutes Reisen allerseits!


Dienstag, 9. Januar 2018

New York: Ab März 2018 kostet das Metropolitan Museum of Art (MET) Eintritt!

Das Metropolitan Museum of Art, kurz MET, in New York wird ab dem 01 März 2018 eine Eintrittsgebühr von Besuchern verlangen. Diese beträgt USD25 für Erwachsene, USD17 für Senioren und USD12 für Schüler und Studenten. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt weiterhin kostenlos. Ausgenommen von der neuen Regelung sind die Bewohner des Staates New York, sowie Schüler und Stunden, die sich als Bewohner der Staaten New York, New Jersey und Connecticut ausweisen können. Die Einführung eines festgelegten Eintrittspreises ist die Reaktion des hochverschuldeten Kunstmuseums auf die stetig sinkenden Einnahmen durch eine freiwilligen Abgabe. Laut dem MET zahlen aktuell nur noch rund 17% der erwachsenen Besucher des Museums den empfohlenen Eintrittspreis von USD25 pro Person. Im Jahre 2004 waren es noch gut Zweidrittel der Besucher, die der "pay what you wish"-Regelung folgten und den entsprechenden Eintritt zahlten. Viel Spaß im MET, in New York und natürlich gutes Reisen allerseits! 


Donnerstag, 4. Januar 2018

Portugal: Porto führt im März 2018 eine Bettensteuer ein!

Die portugiesische Hafenstadt Porto hat beschlossen eine Bettensteuer einzuführen. Reisende in der Stadt müssen ab dem 01 März 2018 pro Kopf und Nacht zwei Euro extra bezahlen. Die maximale Anzahl der zuberechnenden Nächte ist dabei auf sieben begrenzt und Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr sind von der Abgabe befreit. Die Stadtverwaltung Portos hofft durch die Einführung der Bettensteuer pro Jahr Mehreinnahmen von rund 13 Millionen Euro zu generieren, die wiederum primär in den Ausbau und Erhalt der städtischen Infrastruktur fließen sollen.Porto ist die zweitgrößte Stadt Portugals und 2001 Kulturhauptstadt Europas. Bekannt ist die Stadt für ihre zahlreichen barocken Kirchen, die Altstadt Ribeira, die alten Brücken über den Douro-Fluss und natürlich für den Portwein.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rom: Das Pantheon kostet ab Mai 2018 Eintritt!

Reisende in Rom, die das Pantheon, mit ca. sieben Millionen Besuchern eines der beliebtesten Wahrzeichen der Stadt, besuchen wollen, müssen ab 02 Mai 2018 Eintritt zahlen. Wie das italienische Kulturministerium verlauten ließ, wird der Eintrittspreis für den heute als Gemeindekirche genutzten Kultbau 2€/Person betragen. Die so generierten Einnahmen sollen vorallem in die Instandhaltung und Schutz des Gebäudes aus dem zweiten Jahrhundert nach Christi fließen. Außerdem soll der Besucherstrom künftig besser kontrolliert werden, so dass im Umkehrschluß die Sicherheit im Pantheon besser gewährleistet ist. Das Pantheon bleibt natürlich in seiner Funktion als Gemeindekirche uneingeschränkt. Folglich sind relgiöse Feiern von der neuen Eintrittsregelung natürlich ausgenommen. Das Pantheon ist täglich von 09:00 - 19:30 für Besucher geöffnet. Viel Spaß in Rom und gutes Reisen allerseits!


Donnerstag, 14. Dezember 2017

Reinigungs- & Wartungsarbeiten: Die Reichstagskuppel in Berlin bleibt 2018 an 20 Tagen geschlossen!

Solltet ihr im kommenden Jahr, genauer gesagt im April, Juli, September und Oktober, eine Reise nach Berlin planen, kann es passieren, dass ihr die Reichstagskuppel von eurer bucket list streichen müsst. Aufgrund von Reinigungs- und Wartungsarbeiten kann die Kuppel in der Zeit vom 09 - 13 April 2018, vom 16 - 20 Juli 2018, vom 17 - 21 September (Wartung der Sonnensegel) und vom 22 - 26 Oktober 2018 nicht besichtigt werden. Die Dachterrasse und das Dachgartenrestaurant bleiben aber zugänglich, so dass sich ein Besuch trotzdem lohnt. 

Berlin, Reichstag, Reichstagskuppel

Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes in Berlin können kostenlos besichtigt werden. Eine Besichtigung ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Natürlich könnt ihr einen Besuch der Kuppel auch mit einer Führung durch das Regierungsviertel von Berlin kombinieren. Mehr Infos dazu gibts hier. Die Reichtagskuppel ist täglich von 08:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 22:00 Uhr.

USA: Kostenfreier Eintritt in National Parks an nur 4 Tagen in 2018!

update (15 Dezember 2017): Ursprünglich dachte ich es so verstanden zu haben, dass die National Parks in den USA an 12 Tagen im kommenden Jahr keinen Eintritt erheben werden. Wie der National Park Service (NPS) jetzt vermeldet, ist die Zahl der kostenfreien Tage allerdings auf insgesamt nur 4 Tage reduziert worden.

Solltet ihr 2018 eine Reise in die USA planen, könnte euch durchaus interessieren, dass an insgesamt 12 4 Tagen kein Eintritt für die 417 National Parks im Lande verlangt wird. Ok, 299 der amerikanischen National Parks erheben sowieso keinen Eintritt, aber immerhin sind so die verbleibenden 118 Parks, die normalerweise Eintrittspreise zwischen 3USD - 30USD pro Person und Tag aufrufen, kostenfrei. Diese 12 4 Tage sind 2018 die Folgenden:
  • 15 Januar 2018 (Martin Luther King, Jr. Day)
  • 21 April 2018 (erster Tag der National Park Week)
  • 22 September 2018 (National Public Lands Day)
  • 11 November 2018 (Veterans Day)
Das Erlassen der Eintrittsgelder bedeutet leider nicht, dass der Besuch im National Park vollkommen kostenfrei ist. Das Parken ist weiterhin kostenpflichtig, genauso wie die in den Parks angebotenen Aktivitäten. Trotzdem kann man an diesen 12 4 Tage wohl mit recht vollen National Parks in den USA rechnen. Als Reisender sollte man sich die Frage stellen, ob man die kostenfreien Tage mitnehmen und Geld sparen möchte, oder ob man an genau diesen Tagen etwas anderes unternimmt und anderntags vermutlich weniger überfüllte Parks besucht. Viel Spaß in den USA und gutes Reisen allerseits!