Freitag, 22. März 2019

Italien: Generalstreik im Flugverkehr am 25 März 2019!

Es ist mal wieder Zeit für eine Streikankündigung. In Italien kommt es am 25 März 2019 im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu einem Generalstreik im Flugverkehr. Abgesehen von den Fluglotsten nehmen wohl alle Beschäftigungsbereiche des Flugverkehrssektors an dem Streik teil. Es muss als Folge wohl mit Einschränkungen und Flugstreichungen gerechnet werden. Solltet ihr in diesem Zeitraum einen Flug nach Italien gebucht haben, wendet euch am besten zeitnah an die entsprechenden Fluggesellschaften. Viel Spaß in Italien und gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 21. März 2019

Ab Herbst 2019: Neue Einreisebestimmungen für Neuseeland!

Neuseeland führt im Herbst diesen Jahres neue Einreisebestimmungen für Reisenden aus 60 visa waiver countries, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, ein. Ab dem 01 Oktober 2019 muss man vor der (Erst-)Einreise nach Neuseeland eine Einreisegenehmigung ("Electronic Travel Authority" (ETA)) beantragen, die, wenn ausgestellt, eine Gültigkeit von zwei Jahren hat. Der Antrag hierfür sollte mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt gestellt werden. Die Einreisegenehmigung kostet pro Person entweder 9,00 NZD (per App) oder 12,00 NZD (per online-Antrag). Einen Antrag auf eine Einreisegenehmigung kann man ab Juli 2019 stellen. Zeitgleich zu der neuen Einreisegenehmigung führt Neuseeland die "International Visitor Conservation and Tourism Levy" (IVL) in Höhe von 35,00 NZD pro Person ein. Diese muss ebenfalls nur alle zwei Jahre bzw. vor der (Erst-)Einreise bezahlt werden. Die Gebühr läuft parallel zum ETA-Antrag und wird zeitgleich in Rechnung gestellt. Viel Spaß in Neuseeland und gutes Reisen allereits!

Die Hauptstadt von Kasachstan hat einen neuen Namen!

Wenn ihr mal nach Kasachstan reisen wollt, solltet ihr künftig nicht mehr nach Flügen nach Astana Ausschau halten. So heißt die Hauptstadt des Landes nämlich nicht mehr. Der neue Name der Stadt ist "Nursultan". Um den ehemaligen Präsidenten Kasachstans, Nursultan Nasarbajew, zu ehren, hat sein von ihm eingesetzter Nachfolger, Kassym-Schomart Tokajew, den beiden Parlamentskammern des Landes die Namensänderung vorgeschlagen. Die dafür notwendige Verfassungsänderung wurde - wie sollte es in einem eher autokratisch geprägten System auch anders sein - ohne Gegenstimme verabschiedet. Kann man machen. Viel Spaß in Kasachstan, sollte euch der Reisewind mal dorthin verschlagen. Gutes Reisen allerseits!

Ein kleiner fun fact noch am Rande. 1997 wurde die Hauptstadt Kasachstans von Almaty nach Akmola verlegt. Akmola wurde 1998 in Astana umbenannt. Und Astana ist nun Nursultan. Kann man machen.

Dienstag, 19. März 2019

Ranking: Die 10 teuersten Städte der Welt!

Die Intelligence Unit der britischen Wochenzeitung "The Economist" hat kürzlich den "Worldwide Cost of Living 2019"-Report herausgegeben. Auch wenn die grundsätzlichen Lebenshaltungskosten für den klassichen Reisenden auf den ersten Blick vielleicht nicht unbedingt wichtig wirken, läßt sich aus dem Report doch auch ablesen, welche Städte den Geldbeutel mehr und welche ihn weniger stark belasten. Schließlich gehört das Essen bzw. Trinken im Restaurant ebenso zum "Cost of Living", wie das Nutzen des Nahverkehrs, das Taxifahren oder das Benzin für das Auto.
Laut den Erkenntnissen der Economist Intelligence Unit (EIU), teilen sich mit Singapur, Paris und Hongkong erstmals in der Geschichte der Studie drei Städte die erste Platzierung der weltweit teuersten Stadt. Unter den Top 10 finden sich zu dem mit Zürich (#4) und Genf (#5) in der Schweiz und Kopenhagen (#7) in Dänemark drei europäische Städte.




Die teuersten Städte der Welt 2019:
1. Singapur
1. Paris
1. Hongkong
4. Zürich
5. Genf
5. Osaka
7. Seoul 
7. Kopenhagen
7. New York City 
10. Tel Aviv
10. Los Angeles


Donnerstag, 14. März 2019

Timelapse-Video: "I AM CAPE TOWN 4" (in 4K)

Es hat ein wenig gedauert, aber der Kapstädter Fotograf und Timelapser Brendon Wainwright hat endlich den vierten Film seiner "I AM CAPE TOWN"-Serie herausgebracht. Nehmt euch die sieben Minuten Zeit, setzt die Kopfhörer auf, wechselt in den Vollbildmodus, lehnt euch zurück und genießt die großartigen Bilder und Sequenzen aus Kapstadt. Viel Spaß mit dem Video und vielleicht mal irgendwann in Kapstadt. Kudos Brendon. Gutes Reisen allerseits!

 



Mittwoch, 13. März 2019

Umfrage: Wien ist zum 10. Mal in Folge zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt worden!

Laut des diesjährigen von der Beratungsgesellschaft Mercer durchgeführten weltweiten Vergleichsstudie zur Bewertung der Lebensqualität von Expatriates in 231 Großstädten ist Wien zum zehnten Mal in Folge die Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Auf dem zweiten Platz landet Zürich in Schweiz, gefolgt von Auckland (Neuseeland), Vancouver (Kanada) und München auf dem gemeinsamen dritten Rang. Düsseldorf (#6), Frankfurt (#7), Kopenhagen (#8), Genf (#9) und Basel (#10) komplettieren die globale Top 10.
Zur Beurteilung der Lebensqualität jeder Stadt wurden von Mercer diverser Kriterien analysiert, die aus Sicht von Mitarbeitern, die ins Ausland entsandt wurden, eine zentrale Rolle spielen. Diese Merkmale schließen unter anderem politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ein. Hinzu kommen Faktoren wie Gesundheit und Bildungsangebote. Gutes Reisen allerseits!

Die Top-Ten des Mercer "Quality of Living"-Rankings 2019:

01 - Wien, Österreich
02 - Zürich, Schweiz
03 - Auckland, Neuseeland
03 - Vancouver, Kanada
03 - München, Deutschland
06 - Düsseldorf, Deutschland
07 - Frankfurt, Deutschland
08 - Kopenhagen, Dänemark
09 - Genf, Schweiz
10 - Basel, Schweiz

Dienstag, 12. März 2019

St. Patrick's Day 2019: Mehr als 250 Sehenswürdigkeiten weltweit erstrahlen in grün!

Am 17 März 2019 ist St. Patrick's Day, der irische Nationalfeiertag schlechthin. Ein guter Grund, so dachte sich wohl Tourism Ireland, die ganze Welt ins irische grün zu tauchen und startete vor einigen Jahren die die Global Greening-Kampagne. Im Rahmen der Kampagne werden weltweit und auf allen Kontinenten über 250 historische Denkmäler, Gebäude und Wahrzeichen grün erleuchtet. Darunter finden sich in diesem Jahr zum Beispiel das Sydney Opera House in Sydney, das Burgtheater und das Riesenrad in Wien, Manneken Pis in Brüssel, die Christusstatue von Rio de Janeiro, die Niagarafälle in Kanada, die Chinesische Mauer in China, die Galeries Lafayette in Paris, die Nelsonsäule und das Coca Cola London Eye in London, das Kolosseum in Rom und der Rheinfall bei Schaffhausen


In Deutschland werden das Schloss Heidecksburg in Rudolstadt, in Würzburg die Kirche Neumünster und das Rathaus, sowie das Matthias-Grünewald-Gymnasium, die Maria-Ward-Schule und das Riemenschneider Gymnasium, das Lighthouse in Düsseldorf, das McKiernans Irish Cafe, die St. Antonius-Kapelle und das Alte Rathaus in Gescher, die Reichsburg in Cochem, die Stadthalle in Grafing, die Beatus-Rhenanus-Brücke in Kehl, die Karpfen Statue Fridolin in Höchstadt an der Aisch, die Lanxess Arena in Köln, der Funkturm in Berlin, die Kirche St. Klara in Nürnberg und der Königsbau in Stuttgart am St. Patrick's Day grün erleuchten. Viel Spaß dabei und gutes Reisen allerseits!

Montag, 11. März 2019

Kapstadt: Die Seilbahn am Tafelberg schließt im Sommer für 6 Wochen!

Sollten euch die Reiseplanungen im Juli und August 2019 nach Kapstadt in Südafrika führen, könnt ihr leider nicht die Seilbahn nutzen um auf den berühmten Tafelberg zu kommen. Die Table Mountain Aerial Cableway wird vom 08 Juli 2019 - 18 August 2019 für 6 Wochen aufgrund von alljährlichen Wartungsarbeiten geschlossen. Diese beinhalten vorallem diverse Routinechecks und Säuberungsarbeiten. Wenn ihr trotzdem den Berg erklimmen wollt, gibt es diverse Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eine Übersicht der beliebtesten Wanderwege am Tafelberg findet ihr hier; alternativ könnt ihr natürlich auch geführte Touren buchen. Viel Spaß in Kapstadt und gutes Reisen!

Kapstadt, Südafrika, Tafelberg, Table Mountain, Cape Town, South Africa

Mittwoch, 6. März 2019

Italien: Landesweiter Generalstreik am 08 März 2019!

Mehrere Gewerkschaften in Italien haben für den 08 März 2019 zu einem landesweiten Generalstreik aufgerufen. Reisende in Italien werden an diesem Tag bzw. auch schon ab den Abendstunden des 07 März 2019 mit streikbedingten Einschränkungen rechnen müssen. Laut meinen Informationen, wird es zu Arbeitsniederlegungen im Zugverkehr, im öffentlichen Nahverkehr und im Flugverkehr kommen. Teilweise wird wohl auch der Fährbetrieb zu kleineren italienischen Inseln betroffen sein; auch die Taxifahrer wollen sich im Zeitraum von 08:00 - 22:00 am Streik beteiligen. Nehmt am besten eine gute Portion Geduld mit nach Italien. Trotzdem viel Spaß dort und gutes Reisen allerseits!

Die 10 beliebtesten National Parks in den USA 2018!

Der National Park Service (NPS) der USA hat kürzlich die Besucherzahlen des vergangenen Jahres veröffentlich. Gemäß der für die Verwaltung der US-Nationalparks und anderer Naturschutzgebiete und Gedenkstätten verantwortlichen Behörde, konnten die 418 National Parks des Landes (385 davon erheben Besucherstatistiken) 2018 318.211.833 Besucher verzeichnen. 28 der National Parks konnten neue Besucherrekorde aufstellen; 17 Parks haben die Bestwerte aus 2017 nochmal übertroffen. Der Great Smoky Mountains National Park in den Appalachen (North Carolina/Tennessee) war mit 11.421.200 Besuchern der beliebteste National Park der USA im vergangenen Jahr. Auf dem zweiten Platz liegt der Grand Canyon National Park (Arizon) mit 6.380.495 Besuchern, gefolgt vom Rocky Mountain National Park (Colorado) mit 4.590.493 Besuchern. Viel Spaß in den USA und gutes Reisen allerseits!



 Die 10 beliebtesten National Parks in den USA 2018:

  1. Great Smoky Mountains National Park - 11.421.200 Besucher
  2. Grand Canyon National Park - 6.380.495 Besucher
  3. Rocky Mountain National Park - 4.590.493 Besucher
  4. Zion National Park - 4.320.033 Besucher
  5. Yellowstone National Park - 4.115.000 Besucher
  6. Yosemite National Park - 4.009.436 Besucher
  7. Acadia National Park - 3.537.575 Besucher
  8. Grand Teton National Park - 3.491.151 Besucher
  9. Olympic National Park - 3.104.455 Besucher
  10. Glacier National Park - 2.965.309 Besucher

Freitag, 1. März 2019

Italien: Kostenloser Eintritt während der "Woche der Museen" im März 2019!

Am kommenden Dienstag, den 05 März 2019, beginnt in Italien die erste "Woche der Museen" ("Io vado al museo"). In der bis zum 10 März 2019 andauernden Aktion können alle staatlichen Museen, aber auch Ausgrabungsstätte, Parks und Gallerien, in Italien kostenlos besucht werden. Dazu zählen zum Beispiel das Kolosseum in Rom, die Uffizien in Florenz und auch die archäologischen Stätten von Pompeji in der Nähe von Neapel.



Die "Woche der Museen" ist Teil einer neuen Initiative des italienischen Kulturministeriums. Künftig sollen alle staatlichen Museen in
Italien an insgesamt 20 Tagen im Jahr keinen Eintritt verlangen - an 6 Tagen während der "Woche der Museen", an sechs Sonntagen zwischen Oktober und März, sowie an 8 von den einzelnen Museen festzulegenden Tagen. Zudem wird der Eintritt für Besucher zwischen 18 Jahre bis 25 Jahre auf 2€/Person reduziert. Dafür entfällt künftig nicht mehr der Eintritt zu den staatlichen Museen am jeweilig ersten Sonntag im Monat. Viel Spaß in Italien und gutes Reisen allerseits!

Mittwoch, 27. Februar 2019

Frankreich: Landesweiter Generalstreik für Mitte März 2019 angekündigt!

Medienberichten zu Folge, kommt es am 19 März 2019 in Frankreich erneut zu einem Generalstreik. Hierzu haben mehrere Gewerkschaften aufgerufen. Da auch Frankreichs Allgemeiner Gewerkschaftsbund (CGT), in dem sich die Lokführer der staatlichen Bahngesellschaft SNCF organisieren, zu den Initiatoren der kollektiven Arbeitsniederlegung gehört, wird es an dem Tag höchstwahrscheindlich landesweit zu Verspätungen und Ausfällen im Zugverkehr kommen. Da auch mit großangelegten Demonstationen in Städten zu rechnen ist, wird es auch unter anderem im Nahverkehr zu Behinderungen kommen. Auch der Flugverkehr wird höchstwahrscheinlich betroffen sein. Trotzdem viel Spaß in Frankreich und gutes Reisen allerseits!


Dienstag, 26. Februar 2019

Prag: Kostenloser Personennahverkehr... bei Smogalarm!

In Prag ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) künftig kostenlos. Allerdings nur bei offiziellem Smogalarm, der in Prag im Durchschnitt an fünf bis sieben Tagen im Jahr ausgerufen wird. Diese Regelung gilt ausdrücklich auch für Touristen und Reisende, die die Stadt an der Moldau besuchen. Die Kosten von je Tag umgerechnet knapp 200.000 €, die den Prager Verkehrsbetrieben entstehen, sollen laut der Stadtverwaltung von der Gemeindekasse getragen werden. In der Zukunft rechnet man in Prag, vorausgesetzt die Rechtslage ändert sich, auch mit Fahrverboten bei Smogalarm. Als Hauptverursacher für die "erhöhte Luftschadstoffkonzentrationen" gilt in Prag der Autoverkehr. Viel Spaß in Prag und gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 21. Februar 2019

Färöer: Voluntourismus ersetzt Tourismus am letzten Wochenende im April 2019!

Die Färöer schließen am letzten Wochenende im April 2019 die Inseln komplett für Reisende und öffnen sie gleichzeitig für 100 internationale Freiwillige, die gemeinsam mit den Färingern (so nennt man wohl die Einwohner der Färöer) die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der 18 Inseln wieder auf Vordermann bringen möchten. Um an den vielfältigen Aufräum-, Neubau- und Renovierungsarbeiten teilnehmen zu können, muss man sich hier registrieren. Als kleines Dankeschön spendieren die Färöer den Freiwilligen die Unterkunft und die Verpflegung während des gesamten Wochenendes (25-27 April 2019). Die Flüge auf die Färöer sind leider selber zu bezalhen. Viel Spaß auf den Färöer-Inseln und gutes Reisen allerseits!



Mittwoch, 20. Februar 2019

Barcelona & Katalonien: Streik betrifft auch Nah-, Fern- und Flugverkehr!

Es gibt mal wieder eine Streikankündigung. Solltet ihr morgen, also am 21 Februar 2019, in Barcelona bzw. Katalonien unterwegs sein, müßt ihr euch aufgrund eines Generalstreiks auf Verspätungen und Ausfälle im öffentlichen Nah- und Fernverkehr einstellen. Auch im Flugverkehr muss mit Behinderungen gerechnet werden. Nach spanischem Recht muss allerdings auch während eines Streiks ein bestimmter Minimaldienst im öffentlichen Verkehr aufrecht erhalten bleiben, so dass am 21 Februar 2019 zuindest ein Teil der Busse und Bahnen in Barcelona und Katalonien in Betrieb sein wird. Trotzdem solltet ihr euch nicht darauf verlassen und möglichst alternative Transportoptionen in Betracht ziehen. Trotzdem viel Spaß in Barcelona und Katalonien. Gutes Reisen allerseits!

Dienstag, 12. Februar 2019

Berlin: Streik im Nahverkehr! [update]

update (14 Februar 2019): Vom Warnstreik ausgenommen sind 28 von Subunternehmen betriebene Buslinien. Neben den S-Bahnen und den Regionalzügen werden während des Streiks auch die Fähren in Berlin planmäßig fahren. Die S-Bahn plant auf der S1 (Zehlendorf <> Potsdamer Platz) und S5 (Mahlsdorf <> Warschauer Straße) zudem insgesamt rund 50 zusätzliche Fahrten.

Solltet ihr am kommenden Freitag (15 Februar 2019) in Berlin sein, erwartet euch dort ein Streik der Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Vom Betriebsbeginn am sehr frühen Freitagmorgen (03:30 Uhr)  bis 12:00 Uhr mittags soll der Warnstreik andauern, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hat. Betroffen von der Aktion sind die U-Bahn sowie der Bus- und Tramverkehr. Im öffentlichen Nahverkehr Berlins muß folglich mit erheblichen Einschränkungen gerechnet werden. Der Regionalverkehr und die S-Bahnen werden nicht bestreikt und fahren wie gewohnt. Trotzdem viel Spaß in Berlin und gutes Reisen allerseits!

Montag, 11. Februar 2019

Belgien & Italien: Streiks im ÖPNV und an Flughäfen!

Solltet ihr in den nächsten Tagen nach Belgien und Italien reisen, müsst ihr euch gegebenenfalls auf den ein oder anderen Streik einstellen. Fangen wir mit Belgien an. Dort haben Gewerkschaftsvertreter zur Bestreikung der Eisenbahngesellschaft NMBS/SNCB aufgerufen. Der Streik soll vom 12 Februar 2019 um 22:00 Uhr bis zum 13 Februar 2019 um 22:00 Uhr andauern. Leider ist aktuell nicht bekannt, ob auch der grenzüberschreitende Bahnverkehr betroffen sein wird. Am 13 Februar wollen zu dem die Angestellten der ÖPNV-Unternehmen TEC (Wallonien), De Lijn (Flandern) und STIB/MIVB (Brüssel) ihre Arbeit niederlegen.
Am morgigen Dienstag (12 Februar 2019) planen in Rom (
Italien) die Angestellten der städtischen Nahverkehrsgesellschaft in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr zu streiken. Falls es zum Streik kommt, müßt ihr mit Verspätungen und Ausfällen im U-Bahn-, Bus-, Straßenbahn- und städtischen Zugverkehr rechnen.
Am 15 Februar 2019 wollen die Fluglotsen und die Ground Handling Angestellten an den Flughäfen Malpensa (MXP) und Linate (LIN) in Mailand streiken. Auch die Piloten der Fluggesellschaft Air Italy planen sich an dem Streik zu beteiligen. Als direkte Folge ist ganztägig mit Störungen im Flugbetrieb in Form von Verspätungen und Flugstreichungen zu rechnen. Trotzdem viel Spaß in
Belgien und Italien!

Freitag, 8. Februar 2019

Hamburg: Ab April 2019 kann man das Privathaus von Helmut & Loki Schmidt besichtigen!

Ab April 2019 können Interessierte Führungen durch das Privathaus von Helmut und Loki Schmidt in Hamburgs Stadtteil Langenhorn buchen. Gemäß dem Wunsch des ehemaligen Bundeskanzlers, wird sein Haus der Öffentlichkeit - unter der Bedingung den ursprünglichen Zustand der Räumlichkeiten erhalten bleibt - durch die Bundeskanzler Helmut Schmidt Stiftung (BKHS) zugänglich gemacht. Ab dem 5 April 2019 werden für Kleinstgruppen von bis zu sechs Personen vier halbstündige Führungen an einem Tag pro Monat angeboten. Die Führungen sind ab dem 23 Februar 2019 buchbar. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 12.00€. Die Stiftung will in den kommenden Jahren die Anzahl der Führungen steigern. Hierfür muss teilweise umgebaut werden, um die Voraussetzungen zu schaffen. Die Planungen laufen bereits. Viel Spaß in Hamburg und gutes Reisen allerseits.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein von @ bkhs.stiftung geteilter Beitrag am


Schottland: Edinburgh plant die Einführung einer Touristenabgabe!

Die schottische Hauptstadt Edinburgh plant als erste Stadt in Großbritannien die Einführung einer Touristengebühr. Sollte das schottische Parlament dem Plan des Stadtrates zustimmen, zahlen in Edinburgh übernachtende Gäste künftig in der ersten Woche ihres Aufenthalts eine Extra-Abgabe von 2.00GBP (ca. 2.28€) pro Person und Nacht. Die Touristengebühr wird auf den Zimmerpreis aufgeschlagen und entsprechend über die Hotels/Hostels/Pensionen/B&Bs etc. abgerechnet. Edinburghs Stadtrat erhofft sich von der Touristensteuer zusätzliche Einnahmen von geschätzt 14,6 Millionen GBP (ca. 16,6 Millionen €). Mit der Einführung der Touristenabgabe, die vorwiegend die finanziellen Aufwendungen für den Tourismus in der Stadt ausgleichen soll, ist allerdings nicht vor 2020 zu rechnen. Viel Spaß in Edinburgh und gutes Reisen allerseits!


Donnerstag, 7. Februar 2019

New York City: Das Museum of Modern Art schließt für 4 Monate!

Das weltberühmte Museum of Modern Art, kurz MoMA, in New York City schließt ab dem 15 Juni 2019 für ca. vier Monate. Grund für die vorübergehende Schließung sind umfangreiche Renovierungsarbeiten, sowie die Umgestaltung und Erweiterung des berühmten Kunstmuseums. Im Rahmen des Projekt wird die Ausstellungsfläche des MoMA zum Beispiel um ca. 3.700 Quadratmeter vergrößert und das Konzept des Museums verändert (siehe Zitat).
"Inspired by Alfred Barr’s original vision to be an experimental museum in New York, the real value of this expansion is not just more space, but space that allows us to rethink the experience of art in the Museum," said Glenn D. Lowry, The David Rockefeller Director of the Museum of Modern Art. [src.]
Mit der Wiedereröffnung am 21 Oktober 2019 ändern sich auch die Öffnungszeiten des Museums. Das MoMA öffnet dann morgens um 10:00 Uhr, schließt aber wie gehabt um 17:30 Uhr. Zudem ist das Museum nach der Renovierung an jedem ersten Donnerstag des Monats bis 21:00 Uhr geöffnet.

Dienstag, 5. Februar 2019

Italien: Venedig kostet für Tagestouristen bald Eintritt! [update]

update (27 Februar 2019): Der Kommunalrat hat dem Plan eine Eintrittsgebühr von "Tagestouristen" in Venedig einzuführen zugestimmt. Ein genaues Datum gibt es allerdings noch nicht. Gemäß dem Bürgermeister von Venedig wird die Regelung im Mai 2019 eingeführt.

Wie der Bürgermeister von Venedig gestern bekannt gegeben hat, wird die Lagunenstadt ab Mai 2019 Eintritt von allen "Tagestouristen" verlangen. Der Preis liegt für den Rest des Jahres 2019 bei 3€ pro Person und soll ab 2020 auf 6€ pro Person steigen. Allerdings behält sich die Venedigs Stadtverwaltung die Option offen, bei besonders hohem Andrag die Eintrittsgebühr auf bis zu 10€ pro Person zu erhöhen. Nicht betroffen von der neuen Regelung sind Besucher der Stadt, die in Venedig übernachten und die entsprechende Ortstaxe sowieso schon bezahlen. Die erwirtschafteten Mehreinnahmen sollen laut der Stadtverwaltung in die Instandhaltung und in die Sauberkeit Venedigs investiert werden. Noch keine Angaben gibt es dazu, wie das Eintrittsgeld erhoben werden soll. Nungut. Viel Spaß in Venedig und gutes Reisen allerseits!

Freitag, 1. Februar 2019

Frankreich: Landesweiter Generalstreik für nächste Woche angekündigt!

Laut französischen Medienberichten, hat die Gewerkschaft CGT (Allgemeiner Gewerkschaftsbund) ihre Mitglieder zu einem Generalstreik in Frankreich am 05 Februar 2019 aufgerufen. Sollten sich, was als wahrscheinlich gilt, auch die Mitarbeiter der staatlichen Eisenbahngesellschaft SNCF als auch die Fluglotsen des Landes am Arbeitsausstand beteiligen, wird es wohl zu deutlichen Verspätungen für Reisende kommen. Es kann allerdings auch passieren, dass es bei einem Streikaufruf bleibt und nicht gestreikt wird. Wir halten euch auf dem Laufenden. Viel Spaß in Frankreich und gutes Reisen allerseits!

Mittwoch, 30. Januar 2019

Mallorca: Neues Tempolimit auf Landstraßen! [update]

update (04 Februar 2019): Das neue Tempolimit gilt natürlich nicht nur auf Mallorca, sondern in ganz Spanien. Die Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen (120 km/h), Landstraßen mit baulich getrennten Fahrbahnen (100 km/h) und innerorts (50 km/h) bleiben landesweit unverändert.

Auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca gilt ab sofort ein neues Tempolimit auf einspurigen Landstraßen, auf denen die Fahrbahnen nicht baulich getrennt sind. Autofahrer dürfen fortan nur noch maximal 90 Stundenkilometer fahren und nicht mehr die zuvor geltenden 100 Stundenkilometer. Für Lkw, Busse und Lieferwagen sinkt die Maximalgeschwindigkeit von 90km/h auf 80km/h. Auf Mallorca sind nach aktuellem Stand insgesamt acht Straßen von der neuen Regelung betroffen:
  • Landstraße Artà - Capdepera
  • Campos - Sa Ràpita (Ma-6030)
  • Campos - Felanitx (Ma-5120)
  • Felanitx - Manacor (Ma-14)
  • Gewerbegebiet Son Noguera - Llucmajor (Ma-6020)
  • Sa Pobla-Alcúdia (Ma-13)
  • Andratx - Peguera (Ma-1)
  • Manacor - Sant Llorenç (Ma-15)
Viel Spaß auf Mallorca und gutes Reisen allerseits!



Dienstag, 29. Januar 2019

USA: Pausierung des "government shutdown" gut für den Tourismus! [update]

update (15 Februar 2019): Die Gefahr eines neuen "government shutdown" in den USA scheint vorerst gebannt. Der Kongress und der Präsident haben sich auf einen neuen Haushalt geeinigt, so dass dem reibungslosen Funktionieren aller staatlichen Einrichtungen nichts im Wege steht.

Gute Nachrichten für alle Urlauber in den USA. Die Regierung Trump und der Kongress haben sich darauf verständigt, dass der "government shutdown", der die letzten 5 Wochen die USA in Teilen lahmlegte, mittels einer Übergangsfinanzierung vorübergehend beendet ist. Die National Parks, staatlichen Museen, Monumente, historischen Häuser und öffentlichen Einrichtungen in den USA sind folglich wieder weistestgehend ohne Einschränkungen zugänglich. Gleiches gilt für die Einreise- und Sicherheitskontrollen an den Flughäfen, so dass nicht mehr mit längeren Wartezeiten als üblich zu rechnen ist. Damit ist der nächste "government shutdown" allerdings nicht vom Tisch - sollten wie die nun anstehenden Verhandlungen scheitern, ist mit einem neuen "Stillstand" zu rechnen. Trotzdem viel Spaß in den USA und gutes Reisen allerseits!