Mittwoch, 7. November 2018

Frankreich: Interaktive Karte der geplanten Straßenblockaden am 17 November 2018!

Aus Protest gegen die hohen Benzinpreise bzw. die geplante Erhöhung der Steuern auf Diesel, ist in Frankreich am 17 November 2018 landesweit mit Straßenblockaden zu rechnen. Laut der Website von "Blocage 17 Novembre En Direct" sind aktuell mehr als 400 Blockaden in ganz Frankreich geplant. Solltet ihr also am 17 November mit dem Auto oder dem Bus in Frankreich untwegs sein, werft am Besten mal einen Blick auf diese Karte. Dort sind alle Orte bzw. Strecken, an denen Blockaden geplant sind, markiert. Trotzdem viel Spaß in Frankreich und gutes Reisen allerseits!




Dienstag, 30. Oktober 2018

Spanien: Madrid verbannt die meisten Autos aus der Innenstadt!

Die spanische Hauptstadt Madrid macht Ernst. Während in Deutschland das Thema "Dieselverbote" heiß diskutiert wird, sperrt Madrid den Autoverkehr einfach weitestgehend aus der Innenstadt aus. Ab Ende November 2018 dürfen dürfen nur noch Anwohner, deren Besucher sowie Fahrzeuge mit Sondergenehmigung ins Zentrum Madrids fahren. Auch dürfen nur die Anwohner künftig mit ihren Autos auf der Straße parken - alle anderen müssen ins Parkhaus. Außerdem gilt ein absolutes Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Umweltplakette, also für Benziner mit Erstzulassung vor 2000 bzw. für Diesel mit Erstzulassung vor 2006.  Auch Motorräder brauchen eine Umweltplakette und dürfen nur zwischen 07:00 - 22:00 Uhr in der Innenstadt parken. Ausgenommen vom Fahrverbot sind alle elektrisch oder mit Gas betriebenen Fahrzeuge sowie Hybridfahrzeuge, mit mehr als 40km elektrischer Reichweite. Verstößt man gegen die neuen Regelungen, droht nach einer bis Anfang 2019 dauernden Übergangsphase ein Bußgeld in Höhe von 90€. Mehr Informationen zum Thema "Madrid Central" findet ihr hier. Viel Spaß in Madrid und gutes Reisen allerseits!

Dienstag, 23. Oktober 2018

Lonely Planet: Die besten Reiseziele 2019!

Deutschland gehört zu den besten Reisezielen für das kommende Jahr. Das sagt zumindest der Lonely Planet in seinem brandneuen Veröffentlichung "Best in Travel 2019". In der Kategorie "Länder" platziert der weltgrößte Reisebuchverlag Deutschland nach Sri Lanka und vor Simbabwe auf dem zweiten Rang. Das Piemont in Italien ist für den Lonely Planet die Top-Region des Jahres 2019, gefolgt von den Catskills in Upstate New York (USA) und dem Norden Perus. Bei den Städten hat Kopenhagen in Dänemark die Nase vorn. Auf den Plätzen folgen Shenzhen in China und Novi Sad in Serbien. In der Kategorie der Reieziele, die ihr Geld wert sind ("best value") nennt Lonely Planet das südliche Niltal in Ägypten als die Top-Destination, gefolgt von Lodz in Polen und dem Great-Smoky-Mountains-Nationalpark in den USA. Viel Spaß mit Lonely Planets 2019er Edition des jährlichen Ausblicks auf die (möglichen) travel highlights des Jahres und gutes Reisen allerseits!

 
Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Länder
  1. Sri Lanka
  2. Deutschland
  3. Simbabwe
  4. Panama
  5. Kirgistan
  6. Jordanien
  7. Indonesien
  8. Weißrussland
  9. São Tomé & Príncipe
  10. Belize

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Regionen
  1. Piemont, Italien
  2. Catskills, USA
  3. Nord-Peru
  4. Das Rote Zentrum, Australien
  5. Schottlands Highlands und Inseln
  6. Russlands ferner Osten
  7. Gujarat, Indien
  8. Manitoba, Kanada
  9. Normandie, Frankreich
  10. Elqui-Tal, Chile

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Städte
  1. Kopenhagen, Dänemark
  2. Shenzhen, China
  3. Novi Sad, Serbien
  4. Miami, USA
  5. Kathmandu, Nepal
  6. Mexiko-Stadt, Mexiko
  7. Dakar, Senegal
  8. Seattle, USA
  9. Zadar, Kroatien
  10. Meknès, Marokko

Lonely Planets Best in Travel 2019 - Reiseziele, die ihr Geld wert sind
  1. Südliches Niltal, Ägypten
  2. Lodz, Polen
  3. Great-Smoky-Mountains-Nationalpark, USA
  4. Malediven
  5. Houston, USA
  6. Argentinien
  7. Bangladesch
  8. Albanien
  9. Ecuador
  10. Slowenien

Montag, 22. Oktober 2018

Italien: Der Flughafen Mailand-Linate schließt für drei Monate im Sommer 2019!

Der Flughafen Mailand-Linate (LIN), der kleinere der beiden internationalen Flughäfen in Mailand, schließt im kommenden Jahr für drei Monate. Zwischen dem 27 Juli 2019 und dem 27 Oktober 2019 erfolgen diverse Sanierungsarbeiten an der Landebahn und den Terminals, so dass der Flugbetrieb komplett eingestellt werden muss. Der Flughafen Mailand-Linate (LIN) ist besonders bei Mailand-Reisenden beliebt, da er nur gut 10 Minuten mit dem Taxi von der Innenstadt entfernt ist. Die Auswirkungen der Sperrung auf die Flugpläne der Airlines sind noch nicht genau abzusehen. Es ist aber damit zu rechnen, dass Mailands Flughafen Mailand-Malpensa (MXP), der ca. 45 km von der Mailänder Innenstadt entfernt ist, der primäre Ausweichflughafen sein wird. Auch der Flughafen Bergamo (BGY) in Bergamo, der ebenfalls nur ca. 45 km von Mailand entfernt ist, könnte Kapazitäten übernehmen. Viel Spaß in Mailand und gutes Reisen allerseits!


Dienstag, 16. Oktober 2018

Flughafen Saarbrücken: Kein Flugbetrieb für 3 Wochen im Frühjahr 2019!

Der Flughafen Saarbrücken (SCN) in Saarbrücken muss aufgrund der Installation eines sogenannten Engineered Materials Arresting Systems (EMAS) am Ende der Start- und Landebahn zwischen dem 11 März 2019 und dem 30 März 2019 den Flugbetrieb komplett einstellen. Der Flughafen in der Staatsgrenzen überschreitenden Europaregion Saar-Lor-Lux (Saarland - Lothringen - Luxemburg) ist der erste Flughafen in Deutschland, der das EMAS einführt. Es gewährleistet, dass ein Flugzeug, welches das Ende der Landebahn überrollt, gestoppt wird, ohne dass dabei Personen zu Schaden kommen oder Schäden am Flugzeug entstehen. Während das System in den USA schon in 70 Flughäfen installiert worden ist, sind in Europa bisher nur der Flughafen Zürich (ZRH) in Zürich und der Flughafen Madrid-Barajas "Adolfo Suárez" (MAD) in Madrid damit ausgestattet. Gutes Reisen allerseits!



Donnerstag, 11. Oktober 2018

Ranking: Die 10 "grünsten" Städte der Welt!

Der Reiseanbieter Travelbird hat kürzlich ein Ranking der grünsten Städte der Welt erstellt. Die Basis der Studie bilden die größten Mitgliedsländer der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) bzw. die 50 Städte in der OECD, die als Reiseziel für Städtetrips besonders beliebt sind. Um die grünsten Städte zu klassifizieren, hat Travelbird die Städte anhand von drei Hauptkategorien untersucht: Natürliche Grünflächen innerhalb der Stadtgrenzen, von Menschenhand geschaffene Grünflächen innerhalb der Stadtgrenzen und für die Lebensmittelproduktion genutzte Flächen innerhalb der Stadtgrenzen. Nach diesen und weiteren Kriterien kalkulierte der Reiseanbieter zudem die Anzahl von Grünflächen wie Wälder, öffentliche Gärten, Parks, Golfplätze, Obstgärten, Weingärten, Bauernhöfe und mehr. Um den Mehrwert eines "grünen" Reiseziels zu verdeutlichen und die gewonnen Ergebnisse vergleichbar zu machen, hat Travelbird die Quadratmeterzahl der Grünflächen pro Stadt auf die Zahl der Einwohner umgerechnet. Herausgekommen ist dabei, dass Reykjavik auf Island mit 410.84m² Grünfläche pro Einwohner die grünste Stadt der Welt ist. Auf dem zweiten Platz folgt Auckland (357.20 m²) in Neuseeland und auf dem dritten Rang Bratislava (332.99m²) in der Slovakei. Bern belegt mit 131.73m² dem 8. Platz, Hamburg mit 114.07 m² den 9. Platz, Wien mit 95.37m² den 17. Platz und Berlin mit 88.10m² den 18. Platz. Zürich in der Schweiz kommt auf 79.51m² Grünfläche pro Einwohner und landet auf Rang 22 und München mit 72.49m²) auf Rang 24. Interessanterweise ergibt sich ein deutlich anderes Ranking, vergleicht man den rozentuelen Anteil von Grünflächen an den Gesamtflächen der Städte. Schaut mal rein! Viel Spaß unterwegs und gutes Reisen allerseits!

Die 10 "grünsten" Städte der Welt:

  1. Reykjavik, Island - 410.84m²/Einwohner
  2. Auckland, Neuseeland - 357.20m²/Einwohner
  3. Bratislava, Slowakei - 332.99m²/Einwohner
  4. Göteborg, Schweden - 313.87m²/Einwohner
  5. Sydney, Australien - 235.73m²/Einwohner
  6. Prag, Tschechien - 220.54m²/Einwohner
  7. Rom, Italien - 166.47m²/Einwohner
  8. Bern, Schweiz - 131.73m²/Einwohner
  9. Hamburg, Deutschland - 114.07m²/Einwohner
  10. Riga, Lettland - 113.04m²/Einwohner

Dienstag, 9. Oktober 2018

Hilton benennt die neuen "Sieben Urbanen Weltwunder"!

Eine der größten Hotelketten der Welt, Hilton Worldwide, feiert im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Feierlichkeiten hat Hilton im Rahmen eines Crowdsourcing-Projekts eine Liste der "Sieben urbanen Weltwunder erstellt, die im Jubiläumsjahr 2019 natürlich auf keiner bucket list fehlen sollten. Hierzu hat die Hotelkette zunächst mit diversen Influencern zusammengearbeitet, die wiederum mit ihren ca. 3,5 Millionen followern eine eine erste engere Liste von verschiedensten Destinationen auf der Welt erstellt haben. Diese engere Liste an Reisedestinationen wurde anschließend in Kooperation mit Hiltons Reisetechnik-Partner LikeWhere und unter Berücksichtigung der Kriterien lokale Küche, Architektur, Tradition und Kultur, Vielfalt, Freizeitangebot und Instagramtauglichkeit, überarbeitet und etwas verjüngt, so dass schließlich Hiltons "New Seven Urban Wonders of the World" übrig blieben. Gutes Reisen allerseits!



Hiltons "Sieben urbane Weltwunder":

Dienstag, 2. Oktober 2018

Reinigungs- & Wartungsarbeiten: Die Reichstagskuppel in Berlin schließt im Oktober 2018 für 5 Tage!

Solltet ihr in diesem Monat nach Berlin reisen, müßt ihr gegebenenfalls auf den Besuch einer der touristischen Highlights der Stadt verzichten. Im Zeitraum vom 22 - 26 Oktober 2018 wird die Reichstagskuppel wegen Reinigungs- bzw. Wartungsarbeite  geschlossen. Die Dachterrasse und das Dachgartenrestaurant bleiben aber zugänglich, so dass sich ein Besuch trotzdem lohnt.
Die rund 23 Meter hohe und 40 Meter breite Reichstagskuppel muss regelmäßig - wie sollte es auch anders sein - gereinigt und gewartet werden. Dieses geschieht in der Regel vier mal im Jahr.


Reichstag, Berlin, Bundestag, Deutschland

Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes in Berlin können kostenlos besichtigt werden. Eine Besichtigung ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Natürlich könnt ihr einen Besuch der Kuppel auch mit einer Führung durch das Regierungsviertel von Berlin kombinieren. Mehr Infos dazu gibts hier. Die Reichtagskuppel ist täglich von 08:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 22:00 Uhr.

 

Österreich: Der Flughafen Salzburg schließt im Frühjahr 2019 für ca. 5 Wochen!

Solltet ihr mit dem Gedanken spielen im Zeitraum von Ende April 2019 bis Ende Mai 2019 nach Salzburg in Österreich zu fliegen, müsst ihr leider umplanen. Zwischen dem 24. April 2019 und dem 28. Mai 2019 wird die Betonpiste des Flughafen Salzburg (SZG) generalsaniert, so dass kein Flugbetrieb möglich ist. Laut offiziellen Angaben können durch die temporäre Totalsperre lärmintensive Arbeiten vorwiegend in Tagarbeit durchgeführt werden. Desweiteren erwarten die Betreiber des Flughafens, dass durch die komplette Sperrung die Sicherheitsaufwendungen in Grenzen gehalten werden können und das eine höhere Ausführungsqualität und damit verbunden eine höhere Gebrauchsdauer der sanierten Piste zu erwarten ist.
Der Flughafen Salzburg (SZG) ist nach der Anzahl der Flugbewegungen der zweitgrößte Flughafen
Österreichs. Er befindet sich circa 4 km westlich vom Stadtzentrum Salzburgs im Stadtteil Maxglan, etwa 2 km von der deutschen Grenze entfernt, nahe Ainring und Freilassing. Gutes Reisen allerseits!


Freitag, 21. September 2018

Infografik: Die beliebtesten Locations auf Instagram!

Laut einer Studie aus dem vergangenen Jahr, wählen 40,1% der britischen Millenials (auch Generation Y genannt) ihren Urlaubsort anhand der - und jetzt wird es schwierig - Instagramability aus. Soll heißen: Sobald eine Location auf Instagram eine gewisse Beliebtheit erlangt, kann sie auch zu einem beliebten Reiseziel werden. Die Studie hat die britische Outdoorladenkette Winfields veranlasst doch mal ein bisschen genauer zu schauen, welche Locations auf Instagram denn gerade angesagt sind. Anhand der Anzahl hashtag-Nennungen zeigt sich, dass der Central Park (#centralpark) in New York City aktuell die beliebteste Destination auf Instagram ist. Auf den Plätzen folgen der Eiffelturm (#eiffeltower) in Paris und der Times Square (timessquare), ebenfalls in New York City. Viel Spaß und gutes Reisen allerseits!



Donnerstag, 20. September 2018

Frankreich: Nationaler Generalstreik angekündigt!

Frankreich droht ein nationaler Generalstreik. Mehrere Gewerkschaften haben aus Protest gegen die Sozialpolitik der französichen Regierung die Arbeitnehmer des Landes, aber auch Schüler und Studenten, dazu aufgerufen am Dienstag, den 09 Oktober 2018, in den Ausstand zu treten. Es kann davon ausgegangen werden, dass sich auch Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst an dem Streik beteiligen werden, so dass es dann höchstwahrscheinlich auch zu Störungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und im Bahn- und Flugverkehr in Frankreich kommen wird. Gutes Reisen allerseits!

Freitag, 7. September 2018

Tourismus: Die meistbesuchten Länder des Jahres 2017!

Die Weltorganisation für Tourismus, kurz UNWTO, hat vor wenigen Tagen die UNWTO Tourism Highlights 2018 Edition, den jährlichen Bericht zur weltweiten Entwicklung des Tourismus im Vorjahr, herausgebracht. Dem Bericht zu Folge ist Frankreich mit 86,9 Millionen Touristen das meistbesuchte Land des Jahres 2017. Auf dem zweiten Rang folgt Spanien mit 81,8 Millionen Besuchern und die USA mit 75,9 Millionen Besuchern. Deutschland schafft es mit 37,5 Millionen Besuchern auf Platz neun und damit in die Top 10 der meistbesuchten Länder des Jahres.
Die UNWTO (United Nations World Tourism Organision) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) und verfolgt das Ziel der Entwicklung eines verantwortlichen, nachhaltigen und universell zugänglichen Tourismus. Zu den Aufgagen der Organisation zählt unter anderem die Veröffentlichung der jährlichen Tourismusstatistiken, die den internationalen Tourismus abbilden und als Grundlage zum Beispiel für die Statistiken der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Europäischen Union (EU) dienen. Gutes Reisen allerseits!

Die meistbesuchten Länder 2017:

  1. Frankreich: 86,9 Millionen (+ 5,1%)
  2. Spanien: 81,8 Millionen (+8,6%)
  3. USA: 75,9 Millionen (- 3,8%)
  4. China: 60,7 Millionen (+2,5%)
  5. Italien: 58,3 Millionen (+11,2%)
  6. Mexiko: 39,3 Millionen (+12,0%)
  7. Großbritannien: 37,7 Millionen (+5,1%)
  8. Türkei: 37,6 Millionen (+24,1%)
  9. Deutschland: 37,5 Millionen (+5,2%)
  10. Thailand: 35,4 Millionen (+8,6%)

Freitag, 24. August 2018

Ryanair führt ab November 2018 neue Gepäckbestimmungen ein!

update (07 September 2018): Passagiere, die vor dem 31. August 2018 im Normaltarif Flüge mit Ryanair gebucht haben, dürfen neben einem Handgepäckstück kostenlos ein weiteres Gepäckstück aufgeben. Seit dem 01 September 2018 ist ein zweites Handgepäckstück eigentlich verboten.

Ryanair dreht mal wieder am Kostenrad und führt im Winter 2018 neue Gepäckbestimmungen ein. Passagiere, die nicht "Priority Boarding" bzw. ein "Plus"-Ticket gebucht haben, können ab 01 November 2018 nur noch ein kleines Gepäckstück in den Maßen 40x20x25cm bzw. mit maximal 20 Liter Inhalt kostenlos mitnehmen. Das bisher ebenfalls kostenlose zweite Handgepäckstück (max. 55x40x20cm, bis max. 10kg), welches seit Januar 2018 bereits aufgegeben werden muss und im Frachtraum der Ryanair-Maschinen transportiert wird, kostet künftig 8€/Gepäckstück direkt bei Buchung und 10€/Gepäckstück nach der Buchung.
Für
"Priority Boarding"-Kunden ist die Mitnahme von zwei Handgepäckstücken weiterhin kostenlos. Auch kann das zweite, größere Gepäckstück mit an Bord genommen werden. "Priority Boarding" wird nach Angaben von Ryanair weiterhin 6€ bzw. 8€ (nach Buchung) kosten. Allerdings ist die Anzahl der verfügbaren "Priority Boarding"-Gäste auf 95 von 189 Passagieren pro Maschine begrenzt. Gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 23. August 2018

London: Ab April 2019 wird eine weitere City-Maut für PKW erhoben!

In der Innenstadt von London wird ab Frühjahr nächsten Jahres eine neue Maut für ältere Fahrzeuge erhoben. Diese gilt ab dem 08 April 2018 verpflichtend in der neu geschaffenene "Ultra Low Emission Zone" (ULEZ), die flächenmäßig deckungsgleich mit der bereits existierenden "Congestion Charging Zone" (CCZ) ist. Die neue Abgabe fällt zusätzlich zu der LEZ-Maut (Low Emmission Zone (LEZ); Niedrigemissionszone) und der "Innenstadtmaut/City-Maut" (Congestion Charge), die in der "Congestion Charging Zone" (CCZ) fällig wird, an. Die ULEZ-Maut kostet GBP12,50 pro Tag und muss von allen Kfz entrichtet werden, die nicht den folgenden Abgasnormen entsprechen:
  • Euro 3 (Motorräder, Mopeds etc.)
  • Euro 4 (Benzin-Autos, Vans etc.)
  • Euro 6 (Diesel-Autos, Vans etc.)
  • Euro VI (LKWs, Busse etc.)
Während PKW, Motorräder und Wohnmobile bis 2,5 t zGG. grundsätzlich nicht von der LEZ-Maut betroffen sind, ist die Innenstadtmaut verbindlich für alle Kfz (Ausnahme u.a. einspurige Motorräder (auch mit Seitenwagen) und Mopeds). Ältere Fahrzeuge mit Abgasnorm Euro 1-3 müssen die zusätzliche Tagesgebühr "T-Charge" bezahlen. Die Innenstadtmaut beträgt derzeit bei Zahlung im Vorraus bzw am Tag der Nutzung GBP11,50/Tag und die "T-Charge" GBP10,00/Tag. Nach aktuellem Stand der Planung soll die "Ultra Low Emmission Zone (ULEZ)" bis Oktober 2021 auf das gesamte Stadtgebiet Londons ausgeweitet werden. Mehr Infos zum Thema findet ihr hier. Gutes Reisen allerseits!



Dienstag, 14. August 2018

Reinigungs- & Wartungsarbeiten: Die Reichstagskuppel in Berlin schließt für 5 Tage im September 2018!

Solltet ihr im September 2018 nach Berlin reisen, müßt ihr gegebenenfalls auf den Besuch einer der touristischen Highlights der Stadt verzichten. Im Zeitraum vom 17. - 21. September 2018 wird die Reichstagskuppel wegen Reinigungs- bzw. Wartungsarbeiten (Wartung der Sonnensegel) geschlossen. Die Dachterrasse und das Dachgartenrestaurant bleiben aber zugänglich, so dass sich ein Besuch trotzdem lohnt.
Die rund 23 Meter hohe und 40 Meter breite Reichstagskuppel muss regelmäßig - wie sollte es auch anders sein - gereinigt und gewartet werden. Dieses geschieht in der Regel vier mal im Jahr.


Berlin, Reichstag, Reichstagskuppel, Deutschland

Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes in Berlin können kostenlos besichtigt werden. Eine Besichtigung ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Natürlich könnt ihr einen Besuch der Kuppel auch mit einer Führung durch das Regierungsviertel von Berlin kombinieren. Mehr Infos dazu gibts hier. Die Reichtagskuppel ist täglich von 08:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 22:00 Uhr.


Studie: Wien hat weltweit die höchste Lebensqualität!

Die Intelligence Unit (EIC) des "The Economist", eine britische Wochenzeitung mit den Schwerpunkten internationale Politik und Weltwirtschaft, hat die 2018er Ergebnisse des alljährlichen "The Global Liveability Index" herausgegeben. Demnach hat Wien die australische Metropole Melbourne, die sieben Jahre das Städte-Ranking des "The Economist" angeführt hat, als die lebenswerteste Stadt der Welt abgelöst. Die Top 10 des Rankings komplettieren Osaka (Japan), Calgary (Kanada), Sydney (Australien), Toronto (Kanada), Tokio (Japan), Kopenhagen (Dänemark) und Adelaide (Australien).



Für den "The Global Liveability Index" vergleicht die Intelligence Unit (EIC) des "The Economist" 140 Großstädte gemäß verschiedener Kriterien wie Stabilität, Gesundheitsversorgung, Kultur und Umwelt, Bildung und Infrastruktur. Allen fünf Kriterien werden 100 mögliche Punkte zugeteilt. Wien hat im diesjährigen Index mit einem Schnitt von 99,1 den idealen Wert von 100 nur knapp verfehlt. Einzig das Kriterium "Kultur & Umwelt" (96.3) brachte der österreichischen Hauptstadt eine Wertung unterhalb des Idealwerts ein. Gutes Reisen allerseits!

Donnerstag, 2. August 2018

Paris: Der Eiffelturm wird aktuell bestreikt!

update (03 August 2018): Der Streik ist beendet! Die Mitarbeiter und die Betreibergesellschaft des Eiffelturms haben sich wohl darauf verständigt, dass ein neues Zugangsmodell zu den Aufzügen getestet werden soll.

Solltet ihr aktuell auf dem Weg nach Paris sein, schon dort verweilen oder aber euch in den nächsten Tagen auf den Weg in die französische Hauptstadt machen, müsst ihr höchstwahrscheinlich auf den Besuch des Eiffelturms verzichten. Der 324m hohe Eisenfachwerkturm in Paris wird derzeit von seinen Mitarbeitern bestreikt. Der Streikgrund hat viel mit uns Reisenden und unseren wandelnden Buchungseigenschaften zu tun. Seit Anfang Juli 2018 sind nämlich nicht mehr nur 20% der Tickets für die Besichtigung des Eiffelturms für online-Reservierungen fest eingeplant, sondern starre 50% des täglichen Kartenkontingents für den Internetverauf vorbehalten. Da die Aufzüge des Eiffelturms den verschiedenen Tickets zugeordnet sind und die Vor-Ort-Käufer scheinbar andere Besuchszeiten bevorzugen als die online-Käufer, kommt es zu teilweise riesigen Schlangen an den Aufzügen. Den Unmut darüber bekommen natürlich die Mitarbeiter zu spüren, die sich mit dem aktuellen Streik gegen diese Regelung richten. Ich halte euch auf dem Laufenden! Trotzdem viel Spaß in Paris und gutes Reisen allerseits!


Freitag, 20. Juli 2018

Kalifornien: Der Pacific Coast Highway ist wieder komplett freigegeben!

Eine der wohl bekanntesten und beliebtesten Küstenstraßen der USA, der Highway 1 in Kalifornien, besser bekannt auch als Pacific Coast Highway, ist seit wenigen Tagen wieder voll befahrbar. Der letzte noch fehlende Streckenabschnitt bei südlich von Big Sur gelegenen Mudcreek, genauer zwischen den Aussichtspunkten Gorda und Ragged Point, ist seit dem 18 Juli 2018 wieder für den Verkehr geöffnet. 


Nachdem ein Erdrutsch im Februar 2017 eine tragende Säule der Pfeiffer-Canyon-Bridge so schwer beschädigt hat, dass ein Einsturz droht, wurde der Highway 1 in Höhe des Pfeiffer Canyons, rund 200 Kilometer südlich von San Francisco, komplett gesperrt. Mitte Mai 2017 folgte bei Mudcreek ein weiterer schwerer Erdrutsch, der die Küstenstraße auf einer Länge von 600m zwischen den Aussichtspunkten Gorda und Ragged Point komplett weggerissen hat. Die Arbeiten an der Pfeiffer-Canyon-Bridge wurden im Oktober 2017 fertiggestellt und der Verkehr im nördlichen Teil des Highway No.1 wieder freigegeben. Viel Spaß in Kalifornien und gutes Reisen allerseits!

Dienstag, 17. Juli 2018

Weltweite Vergleichsstudie: New York City hat den besten Bahnhof!

Bahnhöfe prägen häufig den ersten Eindruck, den Reisende von einer Stadt gewinnen. Diesem folgt zumeist der zentrale Nutzen eines Bahnhofs - er ist der zentrale Knotenpunkt des öffentlichen Personennahverkers, aber auch zentraler Treffpunkt in der Stadt, Einkaufszentrum mit längeren Öffnungszeiten und ein Ort, an dem man in der Regel auch spät noch immer einen Imbiss findet. Das Planungs- und Beratungsunternehmen Arcadis hat nun einen speziellen Index, den Mobility Oriented Development Index (MODex), entwickelt, der anhand von vier Kriterien (Konnektivität, Stadtentwicklung, sozialer Kontext und wirtschaftliche Entwicklung) Bahnhöfe bewertet. Angewandt auf 27 ausgewählte Bahnhöfe weltweit, ergibt der MODex, dass das New York Grand Central Terminal in New York City der aktuell beste Bahnhof, und somit Maß aller Dinge, weltweit ist. In allen vier Kategorien des MODex erhält der Zentrumsbahnhof sehr gute Werte. Er hat ein sehr gutes Netz an Bahnverbindungen, fügt sich nahezu nahtlos in die Stadtarchitektur ein und bietet ein äußerst gutes Sicherheitskonzept, ausreichend Gastronomie, attraktive Plätze zur Erholung sowie genügend viele Sanitäranlagen. Hinzu kommt, dass der Bahnhof in New York City auch unter wirtschaftlichen Aspekten (Immobilienwert, Auslastung, Flächenvermarktung) sehr gut bewertet wird. Der Hauptbahnhof in Berlin landet auf dem 15. Platz der Vergleichsstudie. Zwar kann der Bahnhof in Bezug auf Stadtentwicklung und sozialer Kontext durchaus punkten, die Konnektivität und vielmehr noch die wirtschaftliche Entwicklung sorgen aber für die eher schwache Gesamtbewertung. Mehr Infos rund um den Mobility Oriented Development Index (MODex) findet ihr hier (pdf). Viel Spaß und gutes Reisen allerseits!

Der Mobility Oriented Development Index (MODex) im Detail:
  1. New York Central Terminal, New York City, USA - 100%
  2. Washington Union Station, Washington D.C., USA - 99%
  3. Hong Kong HKU Station, Hongkong, China - 94%
  4. Paris Gare du Nord Train Station, Paris, Frankreich - 90%
  5. Rotterdam Central Station, Rotterdam, Niederlande - 88%
  6. London Kings Cross/St Pancras, London, Großbritannien - 86%
  7. Madrid Principe Pio, Madrid, Spanien - 83%
  8. Denver Union Station, Denver, USA - 82%
  9. Beijing Wangjing Station, Peking, China - 81%
  10. São Paulo Pinheiros Metro Station, São Paulo, Brasilien - 80%
  11. São Paulo Luz Station, São Paulo, Brasilien - 79%
  12. Amsterdam Zuid Station, Amsterdam, Niederlande 77%
  13. Sydney Martin Place Station, Sydney, Australien - 75%
  14. Amsterdam Bijlmer Arena, Amsterdam, Niederlande - 75%
  15. Berlin Hauptbahnhof, Berlin, Deutschland - 74%
  16. Amsterdam Central Station, Amsterdam, Niederlande - 72%
  17. Lyon Part Dieu, Lyon, Frankreich - 71%
  18. Shanghai Longyang Road Station, Shanghai, China - 71%
  19. Dallas Mockingbird Station, Dallas, USA - 69%
  20. Brussels Midi/Zuid, Brüssel, Belgien - 69%
  21. Melbourne Southern Cross Station, Melbourne, Australien - 68%
  22. London Wimbledon Station, London, Großbritannien - 67%
  23. London Euston Station, London, Großbritannien - 66%
  24. Los Angeles Union Station, Los Angeles, USA - 66%
  25. Sydney Chatswood Station, Sydney, Australien - 63%
  26. Sydney Central Station, Sydney, Australien - 62%
  27. Santiago La Cisterna, Santiago, Chile - 54% 

Freitag, 13. Juli 2018

Leipzig plant die Einführung einer "Gästetaxe"!

Leipzig plant zum 01 Januar 2019 eine Gästetaxe ("Touristensteuer") einzuführen, die das Stadtsäckel pro Jahr um bis zu 10 Millionen Euro voller machen soll. Die Einnahmen aus der Sondergebühr, die alle Personen, die gegen Entgelt eine Unterkunft in Leipzig beziehen, ohne Einwohner der Stadt zu sein, zahlen müssen, sollen zweckgebunden zur Deckung der Kosten für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung und Unterhaltung der touristischen Infrastruktur sowie für touristische Veranstaltungen in Leipzig genutzt werden. Nach aktuellem Stand wird der geplante Gästetaxe-Satz in Leipzig bei maximal 3,00€ pro Person und Tag liegen. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Viel Spaß in Leipzig und gutes Reisen allerseits!