Donnerstag, 2. März 2017

Belgien: Die Innenstadt von Antwerpen ist seit 01 Februar 2017 eine Umweltzone!

Die belgische Stadt Antwerpen hat seit dem 01 Februar 2017 eine Umweltzone (Low Emmission Zone, oder kurz LEZ), die den gesammten Innenstadtbereich und Teile des Stadtviertels Linkeroever umfasst. Das Befahren der LEZ ist nur Autos erlaubt, welche die vorgeschriebene Abgasnorm einhalten oder eine vorübergehende, kostenpflichtige Zulassung erhalten haben. Aktuell bedeutet dies, dass Dieselfahrzeuge der Euronorm 3 (ohne Rußpartikelfilter) und Benzinfahrzeuge mit einer Erstzulassung aus der Zeit vor der Einführung der Euronorm, nicht in die LEZ fahren dürfen. Die Regelungen in Antwerpens Umweltzone sind natürlich nicht nur für belgische Fahrzeughalter verbindlich, sondern auch für Fahreughalter mit ausländischen Kennzeichen. Sie gelten ausnahmslos an 365 Tagen im Jahr. Wird man innerhalb der LEZ mit einem PKW erwischt, das nicht die Abgasnorm einhält bzw. man keine vorübergehende Zulassung vorweisen kann, kann man sich auf eine Geldbuße in Höhe von zunächst 125€ freuen. Weitere Details zu der LEZ bzw. den Regelungen innerhalb der LEZ (Registrierungspflicht für ausländische Kennzeichen!) entnehmt ihr bitte dem angefügten pdf-Dokument bzw. dem diesbezüglichen Video der Stadt Antwerpen. Viel Spaß in Antwerpen und gutes Reisen allerseits!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen