Freitag, 31. Juli 2020

Auswärtiges Amt: Reisewarnung für Katalonien, Aragón und Navarra!

Das Auswärtige Amt (AA) hat die Reise- und Sicherheitshinweise für Spanien aktualisiert und formelle Reisewarnungen für Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die westlich davon im Landesinneren liegenden Gemeinschaften Aragón und Navarra ausgesprochen. Aufgrund der derzeit hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus und entsprechenden örtlichen Absperrungen, warnt das AA vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die drei autonomen Gemeinschaften in Spanien.

Zum Untschied zwischen einer Reisewarnung und einem Reisehinweis: Das Auswärtige Amt (AA) spricht eine Reisewarnung aus, "wenn davon ausgegangen werden muss, dass jedem Reisenden eine konkrete Gefahr für Leib und Leben droht" [src.]. Ein Reisehinweis hingegen enthält in der Regel nur "für Reisende relevanten Besonderheiten eines Landes, den Einreisebestimmungen in fremde Länder, zu Zollvorschriften und strafrechtlichen Vorschriften und zu medizinischen Hinweisen" [src.]. Gutes Reisen allerseits und bleibt gesund!


Keine Kommentare:

Kommentar posten