Montag, 31. August 2020

Coronavirus: Ungarn schließt die Grenzen für Touristen aus dem Ausland! [update]

update (24 September 2020): Das Auswärtige Amt (AA) hat die Teilreisewarnung für Ungarn um das Komitat Györ-Moson-Sopron erweitert. 

update (22 September 2020): Laut dem Auswärtigen Amt (AA) ist eine Einreise nach Ungarn für maximal 72 Stunden möglich für Zuschauer internationaler Sportereignisse und kultureller Veranstaltungen. Für Künstler, Sportler und Zuschauer genügt ein negativer COVID-19-PCR-Test innerhalb von drei Tagen vor der Einreise, der auf Englisch oder Ungarisch nachzuweisen ist. Zuschauer müssen zusätzlich die Eintrittskarte vorweisen und werden ggfls. medizinisch untersucht. Bei Infektionsverdacht ist eine Einreise ausgeschlossen.

update (17 September 2020): Ungarn hat die Grenzen zwar eigentlich dicht abgemacht, aber trotzdem warnt das Auswärtige Amt (AA) vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die ungarische Hauptstadt Budapest. Aufgrund der offiziellen Reiswarnung ist bei Einreise nach Deutschland ein kostenloser COVID-19-PCR-Test verpflichtend. Daraus kann auch eine Quarantäneverpflichtung resultieren. Nicht ganz uninteressant für alle Fußballfans, die am 24 September das UEFA Super Cup Spiel der Bayern gegen Sevilla live im Stadion verfolgen wollen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

update (08 September 2020): Seit dem 05 September 2020 ist eine Einreise für maximal 72 Stunden für Zuschauer internationaler Sportereignisse und kultureller Veranstaltungen möglich. Für Künstler, Sportler und Zuschauer genügt ein negativer PCR-Test innerhalb von drei Tagen vor der Einreise, der auf Englisch oder Ungarisch nachzuweisen ist. Zuschauer müssen zusätzlich die Eintrittskarte vorweisen und werden ggfls. medizinisch untersucht. Bei Infektionsverdacht ist eine Einreise ausgeschlossen.

update (03 September 2020): Einreisende über den Flughafen Budapest sollen ein neues Quarantäne-Formular, welches derzeit allerdings nur auf Ungarisch verfügbar ist, vorab ausfüllen und bei der Passkontrolle abgeben.

update (01 September 2020): Seit heute sind die Grenzen in Ungarn für Ausländer geschlossen und das das Land führt zunächst bis 01 Oktober 2020 auch wieder EU-Binnengrenzkontrollen durch. Einreisen können grundsätzlich nur noch ungarische Staatsangehörige bzw. Ausländer, die ein längerfristiges Aufenthaltsrecht von mehr als 90 Tagen in Ungarn nachweisen können. Auch Sportler mit Wettbewerbsgenehmigung bzw. Sportexperten mit einer ungarischen Sportvereinigung gemäß Sportgesetz dürfen einreisen. Im Rahmen des Grenzübertritts finden Temperaturmessungen statt.
Alle Einreisenden sind zu 14-tägiger Hausquarantäne verpflichtet, bei Verdacht auf eine Infektion wird Unterbringung in bestimmten Quarantäneeinrichtungen angeordnet.
Aus der Quarantäne kann entlassen werden, wer zwei negative PCR-Tests ungarischer lizensierter Labors vorlegt, die innerhalb von fünf Tagen mit einem Zeitunterschied von mindestens 48 Stunden vorgenommen wurden. Mehr Infos gibt es hier.

Laut dem Auswärtigen Amt (AA) beabsichtigt Ungarn ab dem 01 September 2020 seine Grenzen für ausländische Touristen zu schließen. Es sollen nur noch ungarische Staatsbürger, Ausländer mit Wohnsitz in Ungarn bzw. mit einem triftigen Grund einreisen dürfen. Nach der Rückkehr aus dem Ausland ist eine für alle Einreisenden eine 14-tägige Heimquarantäne verpflichtend. Alternativ können auch zwei negative PCR-Tests vorlegt werden. Mit diesem Schritt will die Regierung Ungarns die aktuell steigende Zahl an Neuinfektionen mit Covid-19 im Land eindemmen. Genauere Details zu den Einreisebeschränkungen liegen laut dem AA noch nicht vor. Gutes Reisen und bleibt gesund.


Keine Kommentare:

Kommentar posten