Freitag, 30. November 2012

Ryanair führt mit sofortiger Wirkung neue Gebühren ein

Heute gibts mal wieder schlechte Nachrichten für uns doch eher preisbewußte Reisende. Der irische low-cost carrier Ryanair führt mit sofortiger Wirkung neue Gebühren ein. Zum einen gibt es nun eine Kreditkartengebühr in Höhe von 2% des Gesamtpreises und zum anderen eine von jeden zu entrichtende Administrationsgebühr in Höhe von €6,00, die wiederum die Kosten für den Betrieb der Website von Ryanair decken soll. Um die Kreditkartengebühr kommt man nur herum, in dem man die Prepaid-Kreditkarte Ryanair Cash Passport nutzt oder aber die Zahlung via des elektronischen Lastschriftverfahrens regelt. Von der Administrationsgebühr noch ausgenommen sind Buchungen, die in Irland (bis 01 Feb 2013), Deutschland (bis 15 Feb 2013) und Spanien (bis 21 März 2013) mit dem Ryanair Cash Passport getätigt werden. Der Haken am Ryanair Cash Passport ist allerdings, dass auch sie nicht kostenfrei daher kommt. Für die Kreditkarte fallen zum Beispiel Kosten für Ausstellung und Aufladung an. Ein Satz mit "x", werte Ryanair!

Keine Kommentare:

Kommentar posten