Donnerstag, 8. September 2011

airberlin erhält einen ÖkoGlobe 2011

Der ÖkoGlobe 2011, eine Umweltauszeichnung für wegweisende Innovationen zur nachhaltigen Mobilität, wurde in diesem Jahr unter anderem das erste Mal an einen Vertreter der Luftfahrtindustie, namentlich airberlin, vergeben.
Die Airline erhält die Umweltauszeichnung für das das Unternehmens-Programm "Ökoeffizientes Fliegen". Das Programm enthält einen Katalog von Maßnahmen aus den Bereichen Technik, Flugbetrieb, Operations und Controlling, mit denen teurer Kraftstoff gespart und umweltschädliche Emissionen vermieden werden. Der Maßnahmenkatalog ist Ergebnis einer abteilungsübergreifenden Koordination bei airberlin, die im Jahr 2008 implementiert wurde und inzwischen fortlaufend arbeitet.
Die Jury des ÖkoGlobe 2011, überzeugte der ganzheitliche Ansatz von airberlin, wie DEVK-Vorstand und Jurymitglied Engelbert Faßbender unterstreicht: „Das Unternehmen hat die Verantwortung erkannt und ein sinnvolles Programm entwickelt. Die Resultate zeigen, wie mit relativ einfachen Maßnahmen ein großer Effekt erzielt werden kann.“ 

Der ÖkoGlobe ist der erste internationale Umweltpreis für die  Mobilitätsindustrie und wird durch die DEVK Versicherungen und den ACV Automobil-Club Verkehr in Zusammenarbeit mit dem ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen verliehen. Initiiert wurde der ÖkoGlobe 2007 vom Aktionskünstler HA Schult.

Keine Kommentare:

Kommentar posten