Montag, 6. September 2010

Swingolf spielen in Essen

Neben der vielen, und in vielen Ecken auch sehr dominanten, Industriekultur bietet das Ruhrgebiet so einiges mehr. Swingolf ist eine der Attraktionen fernab der Industrie, die aber trotzdem irgendwie und zu Recht in die hiesige "Kulturlandschaft" gehören. Warum? Im Süden von Essen finden sich bis heute ausgedehnte Anbauflächen von lokalen Bauern, die seit Jahrhunderten das Bild des Ruhrtals (mit-)prägen. Der Rutherhof, zwischen Essen-Bredeney und Kettwig in der Gemarkung Schuir gelegen, ist einer dieser Höfe. Allerdings wird der Hof nicht mehr klassisch als "Bauernhof" genutzt, sondern ist heute vielmehr eine Straussenfarm und zeitgleich eine "Swingolf Anlage". Swingolf? Swingolf ist eine vereinfachte Variante des Golfsports, manchmal auch "Bauerngolf" genannt. Ziel des Spiels ist es, analog zum herrkömlichen Golf, den Golfball (der ein wenig größer als der normale Golfball ist und zudem leicht gummiert) mittels eines dreiseitigen Schlägers (eine Seite für die weiten, hohen Schläge (Holz), einer Seite für die eher flachen und nicht ganz so weiten Schläge (Eisen) und einer Seiten zum "putten") mit möglichst wenigen Schlägen über eine Spielbahn bis zum Loch (1-18) zu befördern. Ein ganz entscheidender Unterschied zum normalen Golf ist sicherlich die fast nicht vorhandene Regeldichte, so das Swingolf sicherlich auch irgendwie als "Gegenentwurf" zum Spiel der auf Kante gebügelten Stoffhosen gesehen werden könnte.


Mit 11,00€/Erwachsener bzw. 8,50€ für Schüler und Studenten ist das Swingolfen durchaus erschwinglich. Bei unserem letzten Spiel auf der Anlage haben wir, bei recht guter Auslastung des 18-Loch-Parcours, zu zweit gut 4,5hrs gespielt. Die Spielzeit erhöht sich mit der Zahl der Mitspieler bzw. richtet sich auch nach der Auslastung der Anlage.
Im "Swin Inn", der dem Golfplatz angeschlossenen Gastronomie, kann man neben Kaffee und Kuchen auch Spezialitäten vom Strauss verspeisen. All das zu sehr humanen Preisen. Ein weiterer guter Grund für einen Besuch der Rutherhofs. Mehr Infos zum Swingolf gibts auf der website der Anlage www.swin-golf-essen.de.

btw - Ein Abstecher zum Rutherhof lohnt sich auch durchaus für Radler, die den Ruhrtalradweg befahren. Von Kettwig, wo man die Fahrräder an verschiedenen Stellen sehr gut abstellen kann (gerne auch an einem der Hotels im Ort), kostet das Taxi zum Rutherhof nur ca. 10-12€.

Keine Kommentare:

Kommentar posten